1. Region
  2. Köln & Rheinland

Unfall auf A1: Tanklaster verliert Hunderte Liter Öl auf der Fahrbahn

Nach Zusammenstoß mit Auto : Tanklaster verliert Hunderte Liter Dieselöl auf der A1

Am Mittwochabend ist ein 34-jähriger Autofahrer auf der A1 bei Erfstadt mit einem Tanklaster kollidiert. Der Laster wurde dabei beschädigt und verlor Hunderte Liter Dieselöl. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Gegen 19 Uhr am Mittwochabend war ein 34-jähriger Autofahrer mit seinem Ford Fiesta auf der Autobahn A1 in Richtung Dortmund unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Erftstadt näherte er sich einem Tanklaster. Laut den Angaben der Polizei wechselte der 34-Jährige dann vom mittleren auf den linken Fahrstreifen, um den Tank-Lkw zu überholen.

Bei dem Spurwechsel übersah der Fahrer wohl einen herannahenden Audi eines 58-Jährigen und prallte in diesen hinein. Durch die Kollision schleuderte der Fiesta zurück auf die mittlere Spur gegen den Tanklaster. Der 34-Jährige wurde im Anschluss daran gegen eine Betonbegrenzungswand in der Mitte der Autobahn gedrückt, bis er schließlich zum Stehen kam. Der Fahrer wurde nach den Aussagen der Rettungskräfte dabei glücklicherweise nur leicht verletzt.

Da der Tanklaster durch den Zusammenstoß mit dem Ford Fiesta mehrere hundert Liter Dieselöl verlor, musste die Unfallstelle in Richtung Dortmund großräumig von der Polizei für den nachfolgenden Verkehr gesperrt werden. Die Beseitigung des ausgelaufenen Dieselöls dauerte bis in den frühen Donnerstagmorgen, bis die Fahrbahn für den Verkehr wieder frei gegeben werden konnte.