1. Region
  2. Köln & Rheinland

Unfall in Wesseling: Autofahrer erfasst Fußgänger - Vier Verletzte

Rettungshubschrauber im Einsatz : Autofahrer erfasst Fußgänger in Wesseling

Ein Autofahrer ist am Sonntagnachmittag in Wesseling von der Straße abgekommen und auf den Gehweg geraten. Vier Personen wurden verletzt, der Bereich war weiträumig abgesperrt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Bei einem Unfall in Wesseling sind am Sonntagnachmittag zwei Fußgänger von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Ein 57-jähriger Autofahrer ist gegen 14.55 Uhr auf der Willy-Brandt-Straße auf Höhe der Hausnummer 313 nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf den Gehweg geraten, teilte die Polizei auf Anfrage mit. Er war von Bornheim aus in Richtung Wesseling unterwegs. Er fuhr über einen Grünstreifen und erfasste dort zwei 58- und 57-jährige Passanten. Anschließend prallte das Auto gegen einen Baum. Ein Rettungshubschrauber flog den schwer verletzten 58-jährigen Fußgänger in eine Klinik nach Köln. Der Fahrer und seine 39-jährige Beifahrerin wurden ebenfalls verletzt.

Rettungswagen brachten die drei weiteren Verletzen in verschiedene umliegende Krankenhäuser. Bei der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise, dass der 57-Jährige alkoholisiert gewesen sein soll. Die Beamten veranlassten im Krankenhaus eine Blutprobenentnahme und stellten den Führerschein sicher. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug ließen die Beamten bergen und stellten es sicher. Die Feuerwehr streute die ausgelaufenen Betriebsmittel ab. Während der Unfallaufnahme war die L300 in beide Richtungen bis 17.35 Uhr gesperrt.

(ga)