1. Region
  2. Köln & Rheinland

Weihnachtsmärkte in Köln: Absage für Markt am Dom

Treffen der Stadt mit Betreibern : Kölner Weihnachtsmarkt am Dom fällt aus

Der große Weihnachtmarkt am Kölner Dom fällt in diesem Jahr aus. Dies bestätigte die veranstaltende Weihnachtsmarktgesellschaft am Donnerstag. Am Freitagnachmittag findet ein weiteres Treffen der Stadt mit den übrigen Betreibern statt.

Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom findet in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. Das teilte nun die Geschäftsführerin der Kölner Weihnachtsgesellschaft, Monika Flocke, am Donnerstagmittag mit: „Wir haben den Markt abgesagt und die Mieter mit einem Schreiben darüber informiert.“ Damit bestätigten sich die Gerüchte über die Absage, die bereits am Mittwoch in den Kölner Medien im Umlauf waren.

Noch am Donnerstagvormittag hatte die Stadt Köln auf GA-Nachfrage geäußert, dass ihr ein solches Schreiben des Betreibers nicht vorliege. Bisher habe man von Seiten der Stadt die Weihnachtsmärkte weder abgesagt, noch die Betreiber aufgefordert, dies zu tun, so die stellvertretende Sprecherin der Stadt Köln, Inge Schürmann, gegenüber dem GA. Vielmehr wolle man aktuell noch abwarten. „Es ist auch bei den Märkten in diesen schwierigen Zeiten Kreativität gefragt. Wir sind da offen für Vorschläge, die überzeugen und machbar sind“, so Schürmann weiter. Allerdings sei dies auch eine Herausforderung, da auf vielen Plätzen, auf denen die Weihnachtsmärkte in Köln stehen, die Menschen oft wenig Möglichkeiten haben, sich mit genügend Abstand voneinander aufzuhalten.

Im Vorfeld habe es bereits einen Informationsaustausch mit den Markt-Betreibern, der Stadt und Virologen gegeben. Am frühen Freitagnachmittag finde nun ein weiteres Treffen statt, wo man über das weitere Vorgehen sprechen werde, so die Sprecherin.

(GA)