1. Region
  2. Köln & Rheinland

Wesseling: 40-Jähriger greift zwei Bahnfahrer an Haltestelle an

Attacke an der Haltestelle : 40-Jähriger greift zwei Bahnfahrer in Wesseling an

Mit diversen Strafverfahren muss ein 40-Jähriger rechnen. Der stark alkoholisierte Mann griff in Wesseling zwei Bahnfahrer an.

Polizisten haben am Montagabend einen stark alkoholisierten Mann vorläufig festgenommen, nachdem dieser in Wesseling zwei Bahnfahrer angegriffen hatte. Nach Angaben der Polizei aus dem Rhein-Erft-Kreis hatte ein 60-jähriger Bahnfahrer der Stadtbahnlinie 16 gegen 20 Uhr an der Haltestelle „Wesseling Mitte“ einen 40-jährigen schlafenden Fahrgast geweckt, um ihn zu bitten, die Bahn zu verlassen.

Als der 40-Jährige wach wurde, sei er aggressiv geworden und habe den Bahnfahrer beleidigt, heißt es von der Polizei weiter. In der Folge soll der Fahrgast den Bahnfahrer geschlagen, getreten und gebissen haben. Ein weiterer Bahnfahrer (42), der mit seiner Bahn einfuhr, eilte seinem Kollegen zur Hilfe – und wurde laut Polizei ebenso angegriffen.

Alkoholtest ergab 2,24 Promille

Gemeinsam gelang es den beiden leicht verletzten Bahnfahrern nach Angaben der Polizei, den Fahrgast festzuhalten und die Polizei zu verständigen. Auch gegenüber den Beamten habe der Mann keinerlei Respekt gezeigt und seine Schimpftiraden fortgesetzt. Bei seiner Ingewahrsamnahme leistete der 40-Jährige dem Polizeibericht zufolge Widerstand und verletzte einen Beamten leicht. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,24 Promille. Ein Drogenvortest reagierte laut Polizei positiv auf Kokain.

Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an. Den Fahrgast erwarten nun diverse Strafverfahren wegen Körperverletzung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.