1. Region
  2. Köln & Rheinland

Zoll am Flughafen Köln/Bonn: Tausende gefälschte Taschen und Schuhe

Am Flughafen Köln/Bonn : Zoll beschlagnahmt Tausende gefälschte Taschen und Schuhe

Immer wieder findet der Zoll am Flughafen Köln/Bonn gefälschte Markenprodukte. In den vergangenen Monaten erleben die Fahnder jedoch eine „regelrechte Fälschungsschwemme aus Hongkong“.

Die Fahnder des Zolls am Flughafen Köln/Bonn ziehen immer mehr gefälschte Produkte aus dem Verkehr. Seit dem vergangenen Frühjahr haben die Beamten knapp 1700 gefälschte Handtaschen und mehr als 7000 Paar Schuhe entdeckt. „Das ist schon sehr auffällig“, sagt Jens Ahland, Pressesprecher des Hauptzollamts Kölns. Der Originalwert der Produkte beläuft sich auf knapp 5,7 Millionen Euro.

Gefälschte Handtaschen und Schuhe aller Art seien „ganzjährige Klassiker der Produktpiraterie“, sagt Ahland, der einen Anstieg feststellt. „Allerdings erleben wir seit dem Frühjahr eine regelrechte Fälschungsschwemme dieser Waren aus Hongkong.“

Betroffen sind demnach zahlreiche Markenhersteller. Spitzenreiter unter den Fälschungen waren Designersportschuhe für knapp 750 Euro und Luxushandtaschen, die einen Originalwert von rund 2400 Euro haben.

Wer solche Waren einführt, müsse mit empfindlichen Abmahnungen durch die Originalhersteller rechnen, erklärt Ahland. Die gefälschten Handtaschen und Schuhe kommen nach dem Fund am Flughafen in die Müllverbrennungsanlage.

(ga)