1. Region
  2. Kreis Neuwied

Neuwied: Höfisches Glücksspiel im Museum

Neuwied : Höfisches Glücksspiel im Museum

Anlässlich der Ausstellung "Glücksmomente 2013 - Spielvergnügen im Wandel der Zeit" im Museum Roentgen in Neuwied gibt es nun drei Führungen mit dem Titel "Höfisches Glücksspiel, Spieltische und Münzautomaten".

Direktor Bernd Willscheid versorgt die Besucher an drei Terminen mit Wissenswertem - und zwar am Sonntag, 20. Oktober, Sonntag, 10. November, und Sonntag, 24. November, jeweils um 14.30 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro, die Kombikarte mit dem Flippermuseum sieben.

Denn die "Glücksmomente"-Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Roentgen-Museums und des Deutschen Flippermuseums Neuwieds. Gezeigt werden dabei Spielbretter und Spieltische des 16. bis 19. Jahrhunderts, darunter ein kostbarer Spieltisch von Abraham und David Roentgen aus der Zeit um 1770. Das Flippermuseum zeigt weit mehr als 150 Geschicklichkeitsgeräte.

"Ziel der Ausstellung ist es, die zahlreichen Spielgeräte in ihrem historischen, gesellschaftlichen sowie technischen Kontext zu präsentieren, um so ihre Verankerung und Verwurzelung als gesellschaftliches Phänomen erlebbar zu machen", so Willscheid. ga

Die Ausstellung "Glücksmomente 2013 - Spielvergnügen im Wandel der Zeit" ist noch bis Sonntag, 24. November, dienstags bis donnerstags von 11 bis 17 Uhr sowie freitags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr im Roentgen-Museum in Neuwied, Raiffeisenplatz 1a, zu sehen. Es gibt ein Begleitprogramm mit Führungen und Vorträgen, über das man sich unter der Rufnummer 02631/358183 oder unter www.roentgen-museum-neuwied.de informieren kann.