1. Region
  2. Kreis Neuwied

Absolventen für die Fachrichtung Metalltechnik: Junge Leute erreichen die Fachhochschulreife

Absolventen für die Fachrichtung Metalltechnik : Junge Leute erreichen die Fachhochschulreife

Erfolgreicher Abschluss eines Pilotprojekts: Die landesweit ersten Fachoberschul-Absolventen für die Fachrichtung Metalltechnik stammen aus der Region. Nach einem intensiven zweijährigen Bildungsgang haben zwölf Schüler der Asbacher Realschule plus und Fachoberschule (FOS) Asbach nun ihre Fachhochschulreife in der Tasche.

Während sich der Unterricht in der Klassenstufe elf noch sehr praxisnah gestaltete und an drei Tagen pro Woche die Arbeit in einem Betrieb auf dem Programm stand, wurde den Nachwuchstechnikern im vergangenen Schuljahr ausschließlich theoretisches Know-how in Vorbereitung auf ihre Abschlussprüfungen vermittelt.

Und die Arbeit hat sich gelohnt: Mit dem Erwerb der Fachhochschulreife sind die Absolventen nun dazu berechtigt, bundesweit an jeder Fachhochschule ein Fach ihrer Wahl zu studieren.

Im Einzelnen erhielten in diesem Jahr an der FOS Asbach ihren Abschluss: Dominik Becker, Daniel Grotenburg, Niklas Heisterkamp, Viktor Hoen, Jaqueline Kagel, Dominik Kain, Pascal Lahr, Viktor Neiwert, Nicklas Pickert, Denis Schuldeis, Lucas Wertenbruch sowie Dan Zimmermann. Die elf Jungs und ihre einzige Mitschülerin verdienten sich ihr Fachabitur mit teils bemerkenswerten Leistungen: Über die zusätzliche Auszeichnung als Jahrgangsbeste dürfen sich Viktor Hoen (1,6) und Daniel Grotenburg (1,7) freuen.

Die Fachoberschule ist ein noch junger Bildungsgang in Rheinland-Pfalz, der praktische Erfahrungen mit schulischer Ausbildung verknüpft und so in zwei Jahren zum Fachabitur führt.