1. Region
  2. Kreis Neuwied

Nikolausschießen in Windhagen: Schokolade für alle - Sieger erhielten Pokale

Nikolausschießen in Windhagen : Schokolade für alle - Sieger erhielten Pokale

Kleine Schokoladennikoläuse waren der Lohn für die Teilnehmer beim Nikolausschießen der Sankt-Hubertus-Schützenbruderschaft Windhagen. Die Gewinner des Wettbewerbs am Wochenende auf der Schießsportanlage im Lärchengrund unweit der Ortsmitte von Windhagen erhielten Pokale.

"Jugendliche ab 16 Jahren schießen mit Kleinkalibergewehren auf die Scheibe, für Kids haben wir hier spezielle Lasergewehre", erklärte Brudermeister Günter Hecken die Bedingungen des sportlichen Wettkampfs im weihnachtlich geschmückten Vereinsheim.

Den ersten Platz beim Kleinkaliberschießen belegte Ingo Wehrens mit 126 Ringen vor Christoph Vorbringer, der nur einen Zähler schlechter abgeschnitten hatte. Dritter mit 118 Ringen wurde Pascal Vorbringer, während sich bei den Jugendlichen Jonas Paul über seinen ersten Pokal freuen konnte.

Bei der Premiere des Nikolausschießens im Vorjahr war der Nikolaus noch von Tiefschnee und Glatteis von einem Besuch bei den Windhagener Schützen abgehalten worden. "Dieses Jahr haben wir ihm erst gar nichts von unserer Veranstaltung gesagt. Da diese öffentlich ist, hätte der heilige Mann wohlmöglich vereinsinterne Verstöße unserer Mitglieder aus seinem goldenen Buch vorgelesen und somit publik gemacht", scherzte Hecken. Dafür aber waren unter den Gästen einige Hilfs-Weihnachtsmänner, die an ihren roten Mützen mit weißem Rand und lustigem Bommel ausgemacht werden konnten.