1. Region
  2. Kreis Neuwied

Quarantäne für Kontaktpersonen: Schüler in Linz positiv auf das Coronavirus getestet

Quarantäne für Kontaktpersonen : Schüler in Linz positiv auf das Coronavirus getestet

An der Robert-Koch-Schule im Kreis Neuwied hat sich ein Schüler mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Die direkten Kontaktpersonen des Schülers müssen sich nun in eine 14-tägige Quarantäne begeben.

Im Kreis Neuwied ist am Mittwoch ein Schüler der Robert-Koch-Schule, Integrative Realschule plus sowie Fachoberschule für Gesundheit und Wirtschaft/Verwaltung, positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie die Technische Einsatzleitung des Kreises am Abend mitteilte, müssen alle ermittelten Kontaktpersonen der Kategorie 1 für mindestens 14 Tage in Quarantäne. Im vorliegenden Fall werde zudem die gesamte Klasse des betroffenen Schülers sowie alle Lehrer und weitere Schüler mit Kontakt getestet. Das Gesundheitsamt des Kreises ermittele zudem mögliche weitere Kontakte des Jungen, so Tim Wessel, Sprecher der Technischen Einsatzleitung. Die betroffenen Schüler und Lehrer werden am Donnerstag in der Corona-Ambulanz in Vettelschoß getestet. Das Ergebnis wird am Freitag erwartet. Ein zweiter Test erfolgt dann fünf bis sieben Tage später.

Am Mittwoch wurden sieben neue Corona-Fälle im Kreis registriert. Die Summe aller Fälle liegt bei 296. Aktuell befinden sich 31 Personen in Quarantäne. Da in den vergangenen Wochen viele positive Fälle im Zusammenhang mit Reiserückkehrern standen, appelliert Landrat Achim Hallerbach nochmals an alle Rückkehrer, sich testen zu lassen. Die Fälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt: Stadt Neuwied: 105 (+3); Verbandsgemeinde (VG) Asbach: 45; VG Bad Hönningen: 22; VG Dierdorf: 6; VG Linz: 38 (+3); VG Puderbach: 12; VG Rengsdorf-Waldbreitbach: 36; VG Unkel: 32 (+1).