1. Region
  2. Kreis Neuwied

Selhof: Wo Gemeinschaftsgefühl und Nachbarschaftshilfe noch zählen

Selhof : Wo Gemeinschaftsgefühl und Nachbarschaftshilfe noch zählen

Gerhard Escher machte sich um den Zusammenhalt in Selhof verdient. Dafür erhielt er die Dankmedaille der Stadt. Er ist ebenfalls Mitglied im Bürgerverein Bad Honnef-Selhof und dort seit zwei Jahren in der Helfergruppe.

"Durch die tatkräftige und fleißige Hilfe von Menschen wie Gerhard Escher ist Selhof ein sauberer und ansprechender Stadtteil Bad Honnefs mit all seinen Besonderheiten geworden. Vor allem ist Selhof ein Stadtteil, in dem Gemeinschaftsgefühl und Nachbarschaftshilfe noch zählen." Mit diesen Worten ehrte der stellvertretende Bürgermeister von Bad Honnef, Peter Profittlich, am Wochenende Escher, dem er für seinen Einsatz in der Rheinbreitbacher Gaststätte "Sport-Eck" die Dankmedaille der Stadt für Bürgerengagement und Traditionspflege verlieh.

An diesen Ort in der rheinland-pfälzischen Nachbargemeinde eingeladen hatte der Vorsitzende des Orts- und Verschönerungsvereins Selhof, Manfred Limbach, um dem Vorstand und der Arbeitsgruppe des Vereins für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit zu danken. "Sie alle tragen ehrenamtlich dazu bei, dass Bad Honnef eine liebens- und lebenswerte Stadt bleibt, und damit hätten Sie alle eigentlich die Dankmedaille verdient", lobte Profittlich die engagierten Mitglieder des Orts- und Verschönerungsvereins.

In diesem ist Escher seit Mai 2008 aktiv, von Beginn an als stellvertretender Arbeitsgruppenleiter - eine Position, die er bis heute ausfüllt. "Nach der Neugestaltung des Ehrenmals am Stadion im Jahre 2009 hat er sich zudem bereiterklärt, die aufwendige monatliche Pflege des Ehrenmals zu übernehmen", erinnerte der stellvertretende Bürgermeister in seiner Laudatio. Nur ein Jahr später, nach der Neugestaltung des Annabildchens, übernahm Escher auch die monatliche Pflege dieser Anlage.

Er ist ebenfalls Mitglied im Bürgerverein Bad Honnef-Selhof und dort seit zwei Jahren in der Helfergruppe, deren Mitglieder die technischen Voraussetzungen für Veranstaltungen schaffen. Für das Wiesenfest kümmern sich diese Ehrenamtler um die Vorbereitungen auf dem Festplatz sowie den Zelt- und Bühnenaufbau. "Auch im Bürgerverein sind Sie als aktives und engagiertes Mitglied bekannt und geschätzt", konstatierte Profittlich, bevor er Escher unter dem lebhaften Beifall der Anwesenden die Dankmedaille überreichte.