1. Region
  2. Siebengebirge

Jessica hat starke Konkurrenz: 13-jährige Königswinterin scheidet bei „The Voice Kids“ aus

Jessica hat starke Konkurrenz : 13-jährige Königswinterin scheidet bei „The Voice Kids“ aus

Die 13-jährige CJD-Schülerin aus Königswinter scheidet nach einem mitreißenden Musik-Dreikampf bei „The Voice Kids“ aus. Battle-Siegerin Rahel darf gleich ins Finale.

Starker Konkurrenz musste sich die 13 Jahre alte Jessica aus Königswinter in der Gesangshow „The Voice Kids“ beugen: Die Schülerin der CJD Christophorusschule Königswinter ist bei der am Samstagabend ausgestrahlten Sat.1-Sendung ausgeschieden. Bei einem musikalischen Dreikampf, dem sogenannten Battle, hatte Jessica zusammen mit ihren Kontrahenten Rahel (10) und der vierköpfigen Band The Rockets (alle 12 Jahre alt) gemeinsam das Lied „Bad Guy“ von Shootingstar Billie Eilish gesungen. Am Ende des Liedes entschieden sich die Juroren Michi Beck (53) und Smudo (53), zwei von vier Mitgliedern der Fantastischen Vier, für Rahel.

Vor ihrem Ausscheiden zollten die beiden Profimusiker der jungen Königswinterin höchstes Lob für ihren Auftritt und ihre Vorbereitung auf den Battle. „Du bist so etwas die Leaderin in dieser Gruppe“, sagte Beck. Mit einer Überraschung endete die Bewertung von Rahel: „Du hast eine Stimme, wie ein 100 Jahre alter Baum“, lobte Smudo, erhob sich vom Jurystuhl und überreichte der Zehnjährigen eine Karte fürs Finale von „The Voice Kids“. Sie darf somit eine Runde überspringen.