Bad Honneferin hat Brustkrebs „Das Ding wird verschwinden“

Bad Honnef · Die Honneferin Özlem Ekinci ist 42, als sie die Diagnose Brustkrebs erhält. Sie erzählt, wie sie das alles erlebt hat, von welchem Wunsch sie sich wegen der Krankheit verabschieden musste – und welchen sie sich erfüllt hat.

Wann, wenn nicht jetzt?: Özlem Ekinci in dem Brautmodengeschäft, das sie nach überstandenem Brustkrebs gemeinsam mit ihrer Schwester in Bad Honnef eröffnet hat. Arztbesuche und Behandlungen gehören weiterhin zu ihrem Leben.

Wann, wenn nicht jetzt?: Özlem Ekinci in dem Brautmodengeschäft, das sie nach überstandenem Brustkrebs gemeinsam mit ihrer Schwester in Bad Honnef eröffnet hat. Arztbesuche und Behandlungen gehören weiterhin zu ihrem Leben.

Foto: GA/Lydia Schauff

„Da hatte ich meinen ersten Schock. Ich hab dann erst mal meine Schwester angerufen“, sagt Özlem Ekinci. Kurz vorher hatte die Frauenärztin angerufen und sie gebeten vorbeizukommen, um das Ergebnis der Biopsie zu besprechen. Der damals 42-Jährigen ist klar, was das heißt: Es ist Brustkrebs.