1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Bad Honnef im Beethovenjahr: Festival zum Jubiläum - zweiter Anlauf

Beethoven-Jubiläumsjahr : Zweiter Anlauf für das Festival in Bad Honnef

„Lieder. Freude. Miteinander“ heißt das Bad Honnefer Festival zum Beethoven-Jubiläumsjahr. Im nächsten Juni will die Stadt das Festival erneut starten. Für den zweiten Anlauf wurde das Programm um einige Glanzpunkte erweitert.

„Wir wissen, dass wir nicht wissen, was im Juni 2021 sein wird“, sagt Bad Honnefs Bürgermeister Otto Neuhoff. „Aber wir brauchen Perspektiven. Und es ist wichtig, jetzt ein Zeichen zu setzen.“ Über Monate war an dem Programm zu „Lieder. Freude. Miteinander“ gearbeitet worden, um den 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens rauschend zu feiern. Wie viele andere Veranstaltungen musste jedoch auch das Bad Honnefer Festival aufgrund der Corona-Pandemie im vergangenen Frühjahr abgesagt werden. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Im Frühsommer 2021 nimmt das Festival zu Ehren des großen Komponisten mit Bonner Wurzeln einen zweiten Anlauf. Und der wird mindestens ebenso rauschend.

Im Grunde sei das Konzept des Vorjahres auf die neue Planung übertragen worden, so Torsten Schreiber, künstlerischer Leiter des Festivals, bei der Programmvorstellung. Einige Glanzpunkte kommen hinzu. In der Zeit zwischen dem 23. Mai und 7. Juni steht an verschiedenen Orten in der Stadt ein anspruchsvoller Mix aus Tanz, Theater, Musik, Literaturabenden und politischen Diskussionen im Veranstaltungskalender.

Titanen der Liedkunst in Bad Honnef

Zu den Höhepunkten zählt etwa der Liederabend mit der Sopranistin Juliane Banse und dem Pianisten Helmut Deutsch, mit dem die Kernwoche des Festivals am Freitag, 28. Mai, im historischen Ambiente des Bad Honnefer Kursaals eröffnet wird. Beide sind „Titanen der Liedkunst“, wie es im Programm heißt, und werden an dem darauf folgenden Wochenende zwei öffentliche Meisterklassen im Gartensaal von Schloss Hagerhof leiten.

Beethoven als Naturfreund: Auch dieser Facette des Komponisten widmet sich das Festival. Beim Tag der Natur im Siebengebirge wandern am Sonntag, 30. Mai, Kabarettist Konrad Beikircher und Hans Peter Lindlar, Vorsitzender des Verschönerungsvereins für das Siebengebirge (VVS), durch die Weinberge. Schauspieler Enno Kalisch mit Gitarre und Gerhard Müller, Vize-Vorsitzender des VVS, zieht es auf ihrer Tour hingegen von Rhöndorf bis hinauf zur Löwenburg.

Abend der Brüderlichkeit

Gleichfalls am 30. Mai gibt Konstantin Wecker abends ein Gastspiel im Kurhaus. Poesie und Musik stehen bei diesem „Abend der Brüderlichkeit“ mit Fany Kammerlander (Violoncello) und Jo Barnikel (Klavier) auf dem Programm. „Songs of Substance“ nennt die US-amerikanische Gesangsikone Jocelyn B. Smith ihr neues Programm, das sie am Montag, 31. Mai, ebenfalls im Kursaal, präsentiert. Begleitet wird sie dabei vom Bad Honnefer Gospelchor ’n Joy. Der Polizeichor Köln gibt Adenauers Lieblingslieder zum Besten, im Adenauerhaus steht ein Symposium „Miteinander – Musik und Politik“ im Terminkalender.

Ein Theaterabend im Innenhof der Villa Schaafhausen steht im Zeichen zweier Pioniere ihrer Zeit: Hermann Schaaffhausen und dessen Großcousine Sybille Mertens-Schaaffhausen prägten im 19. Jahrhundert das kulturelle Leben im Rheinland. Ihnen ist das Stück „Die Rheingräfin lädt ein“ gewidmet, das stilecht vor dem herrschaftlichen Anwesen am 2. Juni aufgeführt wird.

Hochkaräter auf der Insel Grafenwerth

Und natürlich stehen auch auf der Insel Grafenwerth hochkarätige Konzerte auf dem Programm. „Mit so viel Abstand wie er dann erforderlich sein wird“, so Neuhoff. Das Bestuhlungs-Konzept sei aufwendig, aber variabel. Am Feiertag Fronleichnam, 3. Juni, präsentiert Musikgröße Albert Hammond vor der idyllischen Rheinkulisse seine „Songbook Tour 2021“. Klassik-Open-Air gibt das Kölner Gürzenich Orchester an gleicher Stelle zum Besten, Termin ist am Freitag, 4. Juni.

Berühmt geworden ist Nick Mason als Gründungsmitglied von Pink Floyd. Vor rund zwei Jahren gründete er „Nick Mason’s Saucerful Of Secrets“. Auf der Insel Grafenwerth geben die fünf Musiker 2021 das einzige Open-Air-Konzert. Gleichfalls ein exklusives Ereignis für Deutschland ist das Konzert des Harfenisten Andreas Vollenweider, der in Bad Honnef am 6. Juni das erste Konzert nach mehr als zehn Jahren Pause gibt. Weltstar Patti Smith setzt schließlich am Montag, 7. Juni, mit ihrem Konzert auf der Insel den glanzvollen Schlusspunkt unter das Festival.

„Das Besondere des Festivals ist der Brückenschlag zwischen internationalen Stars und den lokalen Künstlern und Vereinen“, so Neuhoff. Alle Beteiligten hofften auf normalisierte Bedingungen zum dann 251. Geburtstag Ludwig van Beethovens. Neuhoff: „Wir können nichts garantieren, aber wir hoffen, dass es klappt.“