1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Bad Honnef: Unbekannte beschädigen mehr als 80 Autos in der Innenstadt

Zerstochene Reifen und eingeschlagene Scheiben : Unbekannte beschädigen in Bad Honnef mehr als 80 Fahrzeuge

In der Nacht zu Samstag beschädigten Unbekannte in Bad Honnef mehr als 80 Autos im Innenstadtbereich. Betroffen sind davon auch Fahrzeuge des Ordnungsamtes. Den Gesamtschaden schätzt die Stadtverwaltung auf sicher 50.000 Euro.

In der Nacht zu Samstag beschädigten Unbekannte in Bad Honnef mehr als 80 Autos im Innenstadtbereich. Wie die Polizei mitteilt, haben die Täter jeweils die Reifen zerstochen und an mehreren Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen. Die ersten Sachbeschädigungen wurden gegen 6.15 Uhr am Samstagmorgen gemeldet. Die beschädigten Autos parkten in den Straßen: Haupstraße, Bernhard-Klein-Straße, Alexander-von-Humboldt-Straße, Girardetallee, Luisenstraße, Weyermannallee, Lohmarstraße, Rathausplatz und Rommersdorfer Straße.

Betroffen waren auch Fahrzeuge des Ordnungsamtes, die auf dem Rathausplatz geparkt waren. Es ist bereits das zweite Mal innerhalb von zwei Wochen, dass die Reifen der Ordnungsamtsfahrzeuge zerstochen wurden.

Alle acht Reifen eines Pkw sowie eines Kleinbusses der Stadt sind platt, die Autos nicht mehr fahrbereit. Bereits vor zwei Wochen hatte die Stadt Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Den Schaden bezifferte die Stadt seinerzeit mit rund 1000 Euro, jetzt dürfte erneut eine solche Summe aus Steuergeldern nötig sein.

Außerdem sei in der Innenstadt die Plakatierung zum Thema Corona und zum Appell, Masken zu tragen, zerstört worden. Den Gesamtschaden schätzt die Stadtverwaltung auf sicher 50.000 Euro.

Entsetzt über die Zerstörung privaten und öffentlichen Eigentums zeigte sich indes der Bürgermeister der Stadt Bad Honnef, Otto Neuhoff: „Das ist alles andere als eine spontane Tat.“ Er bittet die Bürger um Mithilfe. Hinweise auf verdächtige Personen nimmt die Polizei in Bonn unter der Telefonnummer 0228/150 entgegen.