1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Trunkenheitsfahrt in Bad Honnef: Betrunkener Autofahrer fuhr mit 2,3 Promille über die B42

Trunkenheitsfahrt in Bad Honnef : Betrunkener Autofahrer fuhr mit 2,3 Promille über die B42

Mit 2,3 Promille hat sich ein 56-jähriger Autofahrer hinter das Steuer gesetzt. Polizisten stoppten die Trunkenheitsfahrt des Mannes auf der B42 in Bad Honnef, den sie eigentlich wegen eines anderen Vergehens anhalten wollten.

Deutlich zu tief ins Glas geschaut hat ein 56-jähriger Autofahrer, der auf der B42 in Bad Honnef unterwegs war. Am späten Montagabend stoppten Streifenpolizisten den Mann und beendeten so seine Trunkenheitsfahrt.

Diese hatte der Fahrer aus Rheinbreitbach kommend in Richtung Bonn angetreten, wie die Polizei mitteilt. Das Auto fiel den Beamten auf, weil der Skoda ohne Licht unterwegs war. Nachdem sie ihm Anhaltezeichen gaben, lotsten sie den Autofahrer auf die Rhöndorfer Straße, wo sie ihn gegen 22.45 Uhr anhielten. Dabei schlug ihnen Alkoholgeruch entgegen. Ein erster Test bestätigte den Verdacht: Der 56-Jährige war alkoholisiert Auto gefahren - mit rund 2,3 Promille.

Als die Polizei den Mann zur Blutabnahme zur Polizeiwache an der Königswinterer Straße brachte, stellte sich heraus, dass dieser bereits Vorerfahrung mit Alkohol am Steuer gesammelt hatte: Kurz zuvor sei ihm wegen einer vorangegangenen Trunkenheitsfahrt der Führerschein entzogen worden. Die Polizei stellte das Auto des Mannes sicher und ermittelt nun wegen des Verdachts auf Trunkenheit am Steuer sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis.

(ga)