1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Prägende Gestalt im Rhein-Sieg-Kreis: Ehrenlandrat Franz Möller feierte seinen 85.Geburtstag

Prägende Gestalt im Rhein-Sieg-Kreis : Ehrenlandrat Franz Möller feierte seinen 85.Geburtstag

Er gilt als einer der wichtigsten Macher des Berlin-Bonn-Gesetzes: Franz Möller, der 25 Jahre und fünf Tage lang Landrat des Rhein-Sieg-Kreises war. Gestern feierte er seinen 85. Geburtstag. Der gebürtige Emsländer, der heute in Bad Honnef lebt, prägte über Jahrzehnte nicht nur die Politik des Kreises, 29 Jahre lang als Mitglied des Kreistages.

Der promovierte Jurist studierte in Freiburg und Münster. Eigentlich wollte er Rechtsanwalt werden, aber als Referendar landete er in der Verwaltung des Bundestages in Bonn. Und blieb. Er baute dort den Wissenschaftlichen Dienst auf, leitete die Personalabteilung und die Abteilung "Dienste für Abgeordnete".

Der Bundestagspräsident machte ihn zu seinem persönlichen Referenten. 1976 ließ sich Möller selbst für die CDU aufstellen und zog in den Bundestag ein. Bis 1994 vertrat er dort die Interessen seines Wahlkreises im Rhein-Sieg-Kreis.

Maßgeblichen Anteil hatte Franz Möller an den Forderungen der Region nach dem Beschluss zum Hauptstadtumzug nach Berlin. "Im ersten Entwurf der Berlin-Befürworter sollte alles nach Berlin", sagte Franz Möller einmal im Gespräch mit dem GA. Als besonders wichtig empfand er die ausgehandelte Neugründung der Fachhochschulen mit linksrheinischen und rechtsrheinischen Dependancen, die heutige Hochschule Bonn/Rhein-Sieg mit Sitz in Sankt Augustin und Rheinbach.

1999 zum Ehrenlandrat ernannt

Am Montag gratulierten Landrat Sebastian Schuster und Kreisdirektorin Annerose Heinze zum Geburtstag. "Meine Glückwünsche verbinde ich mit dem Dank für die großen Verdienste, die Möller in seiner aktiven Zeit für den Rhein-Sieg-Kreis erbracht hat", betonte Landrat Schuster.

Das Amt des Landrates nahm Franz Möller von 1974 bis 1999 ununterbrochen über sechs Amtsperioden hinweg wahr, bis die reformierte Gemeinde- und Kreisordnung die Doppelspitze aus Landrat und geschäftsführendem Oberkreisdirektor abschaffte. Franz Möller wurde 1986 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und war Vorsitzender der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus. Für seine langjährige Arbeit im Rhein-Sieg-Kreis wurde er 1999 zum Ehrenlandrat ernannt. Möller ist verheiratet und hat drei Kinder.