1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Nach 25 Jahren ist der Rheinkapitän erneut Bürgerkönig in Erpel: Für Horst Bischof wird ein Traum wahr

Nach 25 Jahren ist der Rheinkapitän erneut Bürgerkönig in Erpel : Für Horst Bischof wird ein Traum wahr

Horst Bischof ist der neue Erpeler Bürgerkönig. Nach einem kurzen Wettkampf, bei dem Susanne Bittner, Suza Fürstenberg, Birgit Klein und Michael Maur dem "Silberkönig" - Bischof war bereits vor 25 Jahren einmal König - die erneute Krone streitig machen wollten, konnte Bürgervereinsvorsitzender Martin Schäfer am Pfingstsonntag um 17.25 Uhr Bischof auf dem Schießplatz neben dem Bürgersaal hochleben lassen.

Im Bürgersaal wird Horst Bischof zusammen mit seiner Königin Anne bei der Johanneskirmes am Sonntag, 21. Juni, um 13 Uhr den Königsball der Bürger eröffnen. Zuvor stehen noch Festhochamt und Königszug an. Bischof ist Nachfolger von Vorjahreskönig Günter Hirzmann. "Du hast eine sehr schöne Amtszeit hinter dir, in der du uns toll repräsentiert hast", lobte Martin Schäfer Ex-König Hirzmann, bevor dieser seinem Nachfolger die Königskette übergab.

Da hatte Bischof seine Freudentränen, die ihm während der Gratulationscour in die Augen gestiegen waren, bereits verstohlen weggewischt. "Nach 25 Jahren erneut Bürgerkönig von Erpel zu sein - damit ist für mich ein ganz großer Traum in Erfüllung gegangen", strahlte der Rheinkapitän, der erst zwei Monate zuvor seinen 80. Geburtstag gefeiert hatte.

Das Erpeler Königsschießen begonnen hatte der Junggesellenverein: Schon nach dem siebten Schuss konnte sich Kai Lukas Kessler über den linken Fuß samt Reichsapfel als Pfand freuen, nur fünf Schüsse später brachte Felix Weber den linken Fuß mit dem Zepter zu Fall. Mit dem 14. Schuss schoss Frederike Hirzmann den Königsvogel fluglahm, bevor die noch amtierende Königin Mara Wilsberg mit dem 20. Schuss auch den rechten Flügel zu Fall brachte.

16 weitere Schüsse dauerte es, bis Kevin Weber die Krone als Pfand in Empfang nahm. Mit dem 42. Schuss machte Tobias Simon den Vogel dann kopflos. Erst mit dem 71. Schuss und Abschuss des Schweifs machte Dominik Schwager den Weg frei fürs eigentliche Königsschießen, zu dem dann aber wie schon im Vorjahr niemand antrat, so dass Mara Wilsberg um 14.25 Uhr ihre dritte Amtszeit antrat.

Pfänder des Königsvogels

Linker Fuß, 8. Schuss: Verena Geraets; rechter Fuß, 60. Schuss: Wolfgang Hill; die Flügel gehen aufs Konto von Kalle Wambach (65. ) und Gisela Stahl (75. Schuss); Krone, 90. Schuss: Günter Brüsselbach; Kopf, 104. Schuss: Martin Schäfer; Schweif, 107. Schuss: Rüdiger Gramenz.