1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Grafenwerth-Bad Honnef, Königswinter: So steht es um den Verkauf der Personenfähre

Interessent lässt Umbau prüfen : So steht es um den Verkauf der Personenfähre „Grafenwerth“

Nach dem Aus des Franziskus-Gymnasiums auf Nonnenwerth in Bad Honnef hat Fährmann Axel Bungarz den Fährbetrieb von Grafenwerth zur Schule eingestellt und das Boot zum Verkauf angeboten. Gibt es schon einen neuen Besitzer?

„Ich gehe davon aus, dass sich in den kommenden Wochen ein neuer Besitzer findet“, sagt Axel Bungarz, der mit dem Boot 19 Jahre lang Schüler und Lehrer zwischen den Inseln Grafenwerth und Nonnenwerth hin und her gefahren hat. Nach dem Aus des Gymnasiums auf Nonnenwerth entschied sich Bungarz, die Personenfähre „Grafenwerth“ zu verkaufen und stellte diese Mitte Juli auf Ebay-Kleinanzeigen ein.

Seither sei mehr als 10.000 mal auf die Anzeige geklickt worden, habe Bungarz 50 Mails und Anfragen bekommen und mehrere Besichtigungen gehabt. Die Mehrzahl der Interessenten habe einen Umbau des Boots zum Hausboot im Sinn. Derzeit lasse sich ein Interessent gerade einen Entwurf machen, wie das Schiff, das momentan in Königswinter liegt, zum Hausboot umgebaut werden kann und was das kosten würde.

Deshalb ist Bungarz sehr zuversichtlich, dass es bald mit dem Verkauf klappt. Für rund 77.000 Euro hatte Bungarz das Schiff zuletzt angeboten. Mittlerweile hat er den Preis aus dem Netz genommen und sagt, dass es so eher zu einem Kontakt mit möglichen Interessenten komme.