Radwegausbau beginnt Umleitung und Sperrung für Autofahrer zwischen Rhöndorf und Königswinter

Rhöndorf/Königswinter · Mit etwa einem halben Jahr Verzögerung starten kommende Woche die Bauarbeiten am Rheinradweg zwischen Rhöndorf und Königswinter. Für Auto- und Radfahrer ändert sich deshalb einiges. So wird der Verkehr dann geregelt.

Der Ausbau des Radweges zwischen dem Bahnübergang „Am Steinchen" und dem Ortseingang Königswinter soll kommende Woche beginnen (Archivfoto).

Der Ausbau des Radweges zwischen dem Bahnübergang „Am Steinchen" und dem Ortseingang Königswinter soll kommende Woche beginnen (Archivfoto).

Foto: GA/Lydia Schauff

Kommende Woche soll der Ausbau des Rheinradwegs zwischen Rhöndorf und Königswinter beginnen, wie die Stadt Bad Honnef in einer Mitteilung informiert. Ab Montag, 15. April, wird die Baustelle entlang der Rhöndorfer Straße (L 193) zwischen der Eisenbahnunterführung „Am Steinchen“ in Rhöndorf und der Steinmetzstraße in Königswinter beginnen. Darüber informiert die Stadt Bad Honnef in einer Mitteilung. „Zur Durchführung der Bauarbeiten wird die Straße ab Montag halbseitig für den Verkehr in Richtung Königswinter gesperrt“, so die Stadt weiter. Dauern wird die Sperrung voraussichtlich bis 31. Januar 2025.

Von Bad Honnef nach Königswinter nur über die B42

Das bedeutet, dass Autos & Co. ab Montag vorerst nur noch von Königswinter in Richtung Rhöndorf fahren können. Ab der Kreuzung Hauptstraße/Steinmetzstraße wird in Königswinter eine entsprechende Einbahnstraßenregelung in Richtung Rhöndorf eingerichtet. An der Ausfahrt „Rhöndorf“ der B 42 in Richtung Bad Honnef ist durch die Sperrung das Abbiegen Richtung Königswinter nicht mehr möglich.

Kraftfahrzeuge, die von Bad Honnef in Richtung Königswinter fahren wollen, können dafür dann nicht mehr die Verlängerung der Rhöndorfer Straße ab Steinchen nutzen, sondern müssen über die B42 nach Königswinter fahren. Die Straße wird für Verkehr aus Bad Honnef ab der Unterführung „Zum Steinchen“ entsprechend gesperrt und eine Umleitung eingerichtet und ausgeschildert.

 Am Montag, 15. April, beginnt der Ausbau des Rheinradweges zwischen Rhöndorf und Königswinter. So sollen Kraftfahrzeug-, Rad- und Fußgängerverkehr während der Bauarbeiten geführt werden.

Am Montag, 15. April, beginnt der Ausbau des Rheinradweges zwischen Rhöndorf und Königswinter. So sollen Kraftfahrzeug-, Rad- und Fußgängerverkehr während der Bauarbeiten geführt werden.

Foto: Grafik/Grafik/GA

Fußgänger und Radfahrer können die Strecke während der halbseitigen Sperrung für den Kraftverkehr in beide Richtungen passieren. In Richtung Königswinter werden Fußgänger und Radfahrer von der Rheinpromenade über den Stadtbahnübergang „Am Steinchen“ und die parallel zum Rhein verlaufende Straße „Zum Steinchen“ auf die Rhöndorfer Straße geführt. Von dort können Fußgänger und Radfahrer entsprechend der Beschilderung ihren Weg über die Rhöndorfer Straße fortsetzen. In Richtung Bad Honnef führt der Weg für Fußgänger und Radfahrer von der Rheinpromenade über die Stadtbahnhaltestelle „Am Denkmal“ auf die Rhöndorfer Straße.

„Wegen zweier Rheinhochwasser und ungünstiger Witterung“, wie es in der Mitteilung heißt, habe sich der Baubeginn verzögert. Ursprünglich war dieser bereits für den Herbst 2023 vorgesehen. Entsprechende Verkehrs- und Umleitungsschilder werden in den kommenden Tagen aufgestellt. Der Radweg wird auf einer Länge von rund 260 Metern ausgebaut und verbreitert. Mit dem Ausbau soll der Radweg von den jetzt bestehenden knapp drei Metern auf etwa 4,25 bis fünf Meter verbreitert werden.

Ursprünglich war der Ausbau auf durchgehend fünf Meter durch eine Spundwand mit Kragarm, einer Art in die Luft ragende Terrasse, angedacht. Aber wegen einer dort verlaufenden Gasleitung und Problemen bei der Anlieferung der Spundbohlen fiel die alternative Entscheidung für eine Winkelstützmauer.

Während die Arbeiten bei Rhöndorf nun starten sollen, ruhen die Arbeiten am Rheinradweg in Niederdollendorf weiter, weil dort Kampfmittel entdeckt wurden. Wann es dort weitergeht, ist noch offen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort