1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Premiere für Kasch-Rock-Konzert: Musik für alle Generationen

Premiere für Kasch-Rock-Konzert : Musik für alle Generationen

Pop und Rock standen bei der Premiere der „KASch-Rock-Konzerte“ in Bad Honnef zugunsten der Feuerwehr, den Rettungsdiensten und des Vereins „Die Brücke“ auf dem Programm.

Pop und harter Rock – der Verein „Die Brücke“ hat normalerweise die ältere Generation im Blick. Jetzt feierte er Premiere mit dem ersten „KASch-Rock-Konzert“. Die beiden Honnefer Gruppen „Autumn Nights“ und „Shack Projekt“ bestritten gemeinsam diesen Abend in der Aula der ehemaligen Konrad-Adenauer-Schule – ohne Gage. Und die Hutsammlung am Schluss war für die Bad Honnefer Freiwillige Feuerwehr und die Rettungsdienste Rotes Kreuz und Malteser bestimmt.

„Autumn Nights“ aus Selhof hat bereits mehrere Veedel-Musik-Abende bestritten und wird vom Publikum geschätzt für die Präsentation bekannter Rock- und Pop-Songs und kölscher Lieder. Die Band „Shack Project“ covert Titel der Rolling Stones, Eric Clapton, Bon Jovi, Alannah Myles oder Melissa Etheridge und machte sich an diesem Abend ebenfalls daran, die Herzen der Rockfans zu erobern. Allerdings gab es bei diesem ersten Konzert der „Brücke“ noch nicht den Besucheransturm, den die Organisatoren vielleicht erhofft hatten.

Peter Endler, der als „Die Brücke“-Vorsitzender die Nachfolge von Ernst Specht angetreten hat, sowie Laura Solzbacher, Kommunikations- und Medienwissenschaftlerin und Redaktionsleiterin der viermal im Jahr erscheinenden Publikation, informierten das Publikum: „Wir wollen in Zukunft Grenzen abbauen und generationenübergreifend wirken.“ Und: „Nichts verbindet alle Generationen mehr als die Musik.“

Die Konzert-Idee stammt von Rainer Hombücher – er hatte auch die Bands organisiert. Die KJG Selhof betrieb einen Catering-Stand in der ehemaligen Konrad-Adenauer-Schule. Solzbacher: „Wir möchten die KASch auch als Begegnungszentrum für Generationen etablieren.“

Die erste Ausgabe der „Brücke“ unter neuer Regie soll Anfang Dezember erscheinen. „Ernst Specht hat das alles allein gemacht – den Vorsitz des Vereins und die Redaktion“, meinte Peter Endler. Nun sind alle gespannt auf das erste Heft. Und auch das nächste Konzert ist bereits in Vorbereitung: Am 10. Dezember spielt „Bäd Honnef“ mit Bürgermeister Otto Neuhoff.