1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Kurhaus in Bad Honnef: Neuer Betreiber startet am 1. April

Kurhaus in Bad Honnef : Neuer Betreiber startet am 1. April

Zum 1. April übernimmt Kirberg Catering den Betrieb des frisch sanierten Kurhauses in Bad Honnef. Chefin Jutta Kirberg bringt einige Ideen für das Haus mit.

Den goldenen Schlüssel von Bad Honnefs guter Stube mit Bändern in den Farben der Stadt überreichte Bürgermeister Otto Neuhoff an Jutta Kirberg, Inhaberin und Geschäftsführerin der Kirberg Catering GmbH.

Gleich vor dem prächtig restaurierten Kurhaus erfolgte der symbolische Akt: Das Unternehmen wird ab 1. April als neuer Betreiber sowohl das Veranstaltungsmanagement als auch die gastronomische Bespielung des Kurhauses verantworten. „Die erfahrene Cateringfirma wird damit Teil des hiesigen Stadtlebens“, so Neuhoff.

Der Stadtchef betonte: „Die Visitenkarte von Bad Honnef ist nicht nur gut geeignet, das gesellschaftliche Leben der Stadt darzustellen, sondern auch nach außen Wirkung zu zeigen.“ In der Ausschreibung sei deshalb ein gut vernetzter Betreiber gesucht worden. „Wir freuen uns sehr, mit der Firma Kirberg einen so erfahrenen und motivierten Partner an unserer Seite zu haben.“

Jutta Kirberg erinnerte sich an die erste Inaugenscheinnahme des Schmuckkästchens. „Ich war überrascht und völlig begeistert. Das Kurhaus und die Atmosphäre dieses Saales haben mich vom ersten Moment an beeindruckt.“ Sie habe sich mit der Geschichte des Kursaals befasst.
Kulturelles Zentrum in der Stadt

„Das Haus steht als kulturelles Zentrum von Bad Honnef im Herzen der Stadt und wir freuen uns sehr darauf, es wieder mit Leben, Lachen und Freude zu bespielen.“ Und darauf, es zum Sehnsuchtsort zu machen, wenn der Corona-Shutdown vorbei und die Lust auf Feiern wieder groß ist. 

Die Kirberg Catering plant gemeinsam mit der Stadt sobald wie möglich einen Tag der offenen Tür. Kirberg: „Uns ist es sehr wichtig, für die Region und die örtlichen Partner offen zu sein und gemeinsam an die traditionsreichen Events in diesem Haus anzuknüpfen. Wir freuen uns darauf, neue Ideen und kulinarische Überraschungen umzusetzen.“

Die Schwerpunkte liegen dabei auf privaten Feiern und Firmen-Events sowie öffentlichen und kulturellen Veranstaltungen wie Konzerten und Lesungen. Kirberg, die begleitet wurde von einigen Mitarbeitern ihres Teams und auch von Küchenchef Miguel Angel Millan, der schon bei Zwei-Sterne-Koch Nils Henkel gearbeitet hat, sagte: „Wir möchten dem Haus eine kulinarische Handschrift verleihen.“

Caterer ist Gastronomie-Partner in der Flora Köln

Kirberg Catering ist Gastronomie-Partner in der Flora Köln, aktiv in zahlreichen weiteren Veranstaltungsstätten und ist mehrfach als Caterer des Jahres ausgezeichnet worden. Große Erwartungen hegen auch die Vereine. Kulturring-Chef Torsten Schreiber erinnerte an den Ausspruch der berühmten Pianistin Elena Bashkirova nach ihrem Pre-Opening-Konzert im Juni 2020, die dem Kurhaus wünschte, ein Mekka der Kammermusik zu werden.

Und Norbert Grünenwald, Chef des Eiche-Spielmannszuges, meinte: „Das Kurhaus ist unser Gürzenich. Mein Verein wird in zwei Jahren 111, wir freuen uns auf die Proklamation der Siebengebirgstollitäten am 5. Januar 2023.“ Und: „Wir sind dankbar, dass die Stadt so viel Geld, nämlich sieben Millionen Euro, in die Hand genommen hat, um den Saal baulich und optisch herzurichten und an die Gründerzeit anzuknüpfen.“

Und aufgeschlossen zeigte sich Jutta Kirberg der Idee gegenüber, das Menü vom Eröffnungstag am 21. April 1907 – unter anderem mit mit schwedischer Platte, Ostender Steinbutt, Roastbeef und Kopfsalat sowie zum Dessert Eis und Käsestangen – bei einer Veranstaltung zu zelebrieren.