1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Statue in Sicherheit: Phrixos' kleiner Bruder steht in Bad Honnef

Statue in Sicherheit : Phrixos' kleiner Bruder steht in Bad Honnef

Der "Phrixos" bleibt verschwunden - aber ein kleiner Bruder ist aufgetaucht. Beziehungsweise war er nie weg, sondern steht im Vorgarten von Harald Kandler in Bad Honnef.

Der 69-jährige frühere Schularzt im Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises meldete sich, als er im GA von der Suche nach der bronzenen Statue las, die früher in Siegburg auf dem damaligen Phrix-Gelände stand.

"Die Statue stammt von meinem Vater, der der letzte Leiter von Phrix war", berichtete Kandler. Es handle sich um eine etwa 65 Zentimeter hohe Replik des Original-"Phrixos" auf seinem Widder. "Meines Wissens haben damals alle leitenden Herren des Unternehmens eine solche kleine Statue bekommen. Als ich vor zwei Jahren mal durch die Eifel gefahren bin, südlich des Nürburgrings, habe ich zufällig im Vorbeifahren noch so eine Statue in einem Garten gsehen", erzählt Kandler. Bei seiner Familie stand der kleine "Phrixos" ebenfalls im Garten, und als Kandler nach Bad Honnef umzog, nahm er ihn als Andenken an seinen Vater und an Siegburg mit: "Man verbindet ja durchaus noch etwas damit", sagt er.

Der Sohn des früheren Phrix-Generaldirektors Richard Eugen Dörr, Heino Dörr aus Mölln, hatte sich bei seiner Suche nach der Original-Statue an den GA gewandt. Sein Vater war ein ausgewiesener Förderer des Bildhauers Karlheinz Goedtke und gab ihm auch den Auftrag für das Wahrzeichen der Phrix-Werke, das in Siegburg seinen Platz finden sollte - und später verschwand. amb

Haben Sie weitere Hinweise auf den Verbleib des "Phrixos" oder seiner Repliken? Dann melden Sie sich bei der GA-Redaktion unter Tel. 02241 1201202 oder schreiben Sie eine Mail an siegburg@ga.de.