1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Konzert für 2020: Pink Floyd-Schlagzeuger Nick Mason kommt auf die Insel Grafenwerth

Konzert für 2020 : Pink Floyd-Schlagzeuger Nick Mason kommt auf die Insel Grafenwerth

Nach Albert Hammond kommt auch Nick Mason mit seiner Band auf die Insel Grafenwerth. Nick Mason’s Saucerful Of Secrets spielen in Bad Honnef ihr einziges Open-Air-Konzert im kommenden Jahr.

Das Album „A Saucerful of Secrets“ von Pink Floyd entstand beim „Ummagumma“-Projekt, das halb live, halb in den Abbey Road Studios von EMI in London aufgenommen und 1968 veröffentlicht wurde. Es zeigt Pinkt Floyd sicherlich in ihrer klassischsten Form. Dieser frühen Phase der experimentierfreudigen Psychedelic/Progressive-Rock-Band hat sich Nick Mason mit seiner Band verpflichtet. Der 75-Jährige ist Gründungsmitglied und Schlagzeuger der Rockgruppe Pink Floyd und das einzige Bandmitglied, das auf allen Alben der Band vertreten ist. Nick Mason’s Saucerful Of Secrets spielt am Sonntag, 7. Juni 2020, ab 21 Uhr auf der Insel Grafenwerth in Bad Honnef – das einzige Open-Air-Konzert der Band im kommenden Jahr. Im vergangenen Sommer spielten sie auf dem Night Of The Prog Festival im Loreley Amphitheater und begeisterten mit epochalem Sound, fantastischer Spielfreude und atemberaubender Lichtshow.

Der Bad Godesberger Konzertveranstalter Ernst-Ludwig Hartz (Kunst!Rasen) hat das Open-Air Gelände erstmals in diesem Jahr bespielt. Auf der Insel Grafenwerth gastierte die US-amerikanische Folk-Ikone Joan Baez im Rahmen ihrer langen Abschiedstournee auf dem wunderschönen Konzertgelände in Bad Honnef. „Die Atmosphäre auf der Insel Grafenwerth ist schon etwas Besonderes. Das Siebengebirge auf der einen, den Rhein auf der anderen Seitz, dazu Künstler, die den breiten Publikumsgeschmack treffen. Daher freue ich mich, dass wir dem Publikum im Sommer 2020 dort wieder ein paar außergewöhnliche Konzerte bieten können“, so Hartz.

Zu Nick Masons Band gehören der Spandau Ballet-Gitarrist Gary Kemp, Gitarrist Lee Harris (Blockheads), Guy Pratt am Bass und Komponisten Dom Beken (Keyboards). Zusammen spielten sie 2018 ihre ersten gefeierten Live-Shows unter anderem im Dingwalls London. Seit Pink Floyd’s „Division Bell Tour“ 1994 waren dies die ersten Live-Auftritte von Mason. Die Show in Dingwalls war zudem sein erstes Konzert seitdem Pink Floyd 2005 beim „Live 8“ Konzert in London auftrat. Nick Mason’s Saucerful Of Secrets spielen seither weltweit in ausverkauften Sälen, wie zum Beispiel im Londoner Roundhouse, wo einst Pink Floyd ihre gefeierten Shows in den 1960er Jahren aufführten. Auf der Tour 2020 wird die Band ihr Repertoire weiter ausbauen aber auch Songs aus Pink Floyd’s frühen Alben bis zum 1972 erschienene Album „Obscured by Clouds“ spielen.

Der Hit-Weltmeister Albert Hammond stand ja schon relativ früh als einer der Künstler auf diesem Platz fest. Für 2020 hat Hartz neben Hammond und Mason noch einen namhafte Künstler verpflichten können, dessen öffentliche Auftritte in den vergangenen Jahren ziemlich rar waren. Zuletzt war er im Juni 2010 in der Bonner Oper zu sehen. Und davor schon hatte er sich ziemlich zurückgezogen. Nach gut zehn Jahren gibt es endlich Neuigkeiten von Andreas Vollenweider, der auf seiner eigenen Webseite schreibt: „Ich hab’s Euch ja gesagt – ich was sehr fleißig.“ Andreas Vollenweider & Friends gastieren am Donnerstag, 4. Juni 2020, ab 20 Uhr auf der Insel Grafenwerth. Das erste Album einer ganzen Serie wird Vollenweider zufolge im Frühjahr 2020 veröffentlicht. Mit dabei ist die junge Cellistin Isabel Gehweiler und der „Ur-Schlagzeuger“ der Vollenweider-Musik, Walter Keiser. Neben der Harfe wird Andreas (nur selten gehört) auch Piano spielen. Mit den beiden begibt sich Andreas Vollenweider wieder auf „Klang-Reisen“. Das Konzert am 4. Juni 2020 auf der Insel Grafenau ist ein exklusives Ereignis für Deutschland in 2020 und das erste Konzert nach mehr als zehn Jahren Pause

Die New York Times hat einmal geschrieben: “Vollenweiders Musik ist wie die Volksmusik eines geheimnisvollen Stammes eines unbekannten Landes auf einem noch nicht entdeckten Kontinent. Andreas Vollenweider hat mit der Harfe sein eigenes Instrument geschaffen, einen eigenen Stil, ein unverkennbares musikalisches Vokabular, darüber ist die Musikwelt sich einig.“

Vollenweiders Musik liegt zwischen World Music, Jazz, New Age, Neo-Klassik und Art-Rock, Zwei seiner Alben waren gleichzeitig elf Wochen lang Nummer 1 der Billboard Charts in den Kategorien Classical, Jazz, Pop und Crossover. Neben der Harfe spielt er auch Piano, Orgel, Gitarre, eine Vielzahl verschiedener Blasinstrumente sowie viele exotische Instrumente.

Begonnen hat alles anfangs der 80er Jahre mit einem Trio. Danach folgten fast vierzig Jahre, in denen Andreas Vollenweider seine Barocke Seite ungehemmt auslebte, bis hin zu großen symphonischen Projekten. Nun hat er wieder zurückgefunden zu der kraftvollen Schlichtheit der Trioformation.

„Das wird ein toller Musik-Sommer auf der Insel Grafenwerth“, so Hartz. Für den 5. Juni 2020 ist außerdem ein Pastorale Tag vorgesehen. Der Pastorale Tag mit dem Beethovenorchester wird von beethoven2020 veranstaltet und beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter 0228-502010

Andreas Vollenweider & Friends in concert
Donnerstag, 4. Juni 2020 – 20.00 Uhr
Tickets von 25,00 bis 60,00 € plus Gebühr

Albert Hammond
„Songbook Tour 2020“
Samstag, 6. Juni 2020 – 20.00 Uhr
Tickets von 30,00.€ bis 60,00 € plus Gebühr

Nick Mason’s Saucerful Of Secrets
„More Games for May” Tour 2020
Sonntag, 7. Juni 2020 – 21.00 Uhr
Tickets von 35,00.€ bis 66 € plus Gebühr

VVVK ab 06.12.um 10.00 Uhr über CTS Eventim und Ticketmaster. www.Bonnticket.de und bei den bekannten Vorverkaufsstellen