1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Band „Karma’s Choice“ eröffnet Konzertreihe unter freiem Himmel in Rheinbreitbach: Premiere im Park

Band „Karma’s Choice“ eröffnet Konzertreihe unter freiem Himmel in Rheinbreitbach : Premiere im Park

Wohl jedem der gut 90 Konzertgäste sprach Doro Römer am späten Samstagnachmittag in Rheinbreitbach aus der Seele: Die Bad Honnefer Frontfrau der Band „Karma’s Choice“ schmetterte den Song der „Arrows“: „I Love Rock ’n’ Roll“.

Es war das erste Open-Air-Konzert, zu dem Daniel Reers von der Villa Sayn in Rheinbreitbach unter dem Motto „Live im Park“ eingeladen hatte.

Die noch junge Classic-Coverband - neben Römer mit Gitarrist Andreas Jenno Jentsch, Silvio Falivene (Bass) und Ralf Schäfer (Schlagzeug) - hatte bereits im Vorjahr beim Oktoberfest der Feuerwehr mit Pop-, Beat- und Reggae-Hits für Stimmung gesorgt.

„Wir spielen heute ohne Gage und versuchen so, unsere Gastronomiebetriebe etwas zu unterstützen, die es nach der wochenlangen Schließung und der jetzt geltenden Hygienevorschriften alles andere als leicht haben“, sagte Römer.

Der Inhalt der Hutsammlung war dann für die Musiker gedacht, die gleichfalls unter den Veranstaltungsabsagen zu leiden hätten. „Sicherheit geht vor“, betonte auch Reers. „Aber wir haben hier in dem weitläufigen Park selbst bei den erforderlichen Mindestabständen Platz für 150 Gäste.“

Die Besucher hätten sich zudem vorab anmelden müssen. Eigentlich hatte er geplant, in den Sommerferien an jedem Donnerstag ein Konzert unter freiem Himmel zu organisieren.

Die Corona-Pandemie machte den Plänen einen Strich durch die Rechnung. Glücklicherweise jedoch habe sich die Situation mittlerweile etwas entspannt, sodass am Samstag das erste Konzert der Reihe stattfinden konnte. Weitere sollen noch folgen, darunter mit der Bonner Band „De Köbesse“.

„Karma’s Choice“ erntete am Ende für ihre Versionen von Rock- und Pop-Klassikern - angefangen bei den Rolling Stones über Toto, Status Quo, Cindy Lauper und Pink - lang anhaltenden Beifall.