Nach Rassismus-Eklat auf Sylt Anzeige gegen zwei Unternehmer aus Bad Honnef erstattet

Bad Honnef · Die Diskussion um das Skandal-Video von der Insel Sylt mit ausländerfeindlichen Parolen erreicht Bad Honnef. Ein Kölner Verein hat Anzeige wegen des Verdachts der Volksverhetzung gegen zwei Unternehmer aus der Stadt erstattet.

Ermittlungen nach rassistischen Parolen auf Sylt: Ein Video einer Party auf Sylt hat bundesweit für Empörung gesorgt.

Ermittlungen nach rassistischen Parolen auf Sylt: Ein Video einer Party auf Sylt hat bundesweit für Empörung gesorgt.

Foto: dpa/Georg Wendt

Der Eklat um ein Video, das seit Pfingsten in den sozialen Netzwerken kursiert und wegen seines rassistischen Inhalts bundesweit eine Welle der Empörung ausgelöst hatte, erreicht Bad Honnef. Wie mehrfach berichtet, zeigt das kurze Video Gäste, die zur Melodie des bekannten Partyhits „L’amour toujours“ laut „Ausländer raus“ und „Deutschland den Deutschen“ grölen. Ein Kölner Verein hat in diesem Zusammenhang Anzeige auch gegen zwei Männer aus Bad Honnef erstattet, die auf dem Video zu sehen sein sollen. Der Vorfall als Ganzes beschäftigt bekanntlich mittlerweile den Staatsschutz.