Offizieller Startschuss für Arbeiten Ausbau des Rheinradweges in Rhöndorf ist herausfordernd und teuer

Rhöndorf · Mit rund einem halben Jahr Verzögerung beginnen Ausbau und Sanierung des 360 Meter langen Fuß- und Radweges in Rhöndorf. Allerdings bringt die Sanierung des Abschnitts einige besondere Herausforderungen mit sich, die sich letztlich auch in den Kosten für das Vorhaben widerspiegeln.

Ausbau des Radweges in Rhöndorf: Die Absperrungen für die Autos stehen bereits. Die kommen von Rhöndorf aus nur noch über die B 42 nach Königswinter.

Ausbau des Radweges in Rhöndorf: Die Absperrungen für die Autos stehen bereits. Die kommen von Rhöndorf aus nur noch über die B 42 nach Königswinter.

Foto: Frank Homann

Von einem „großen und lang ersehnten Moment“ sprach Bad Honnefs Bürgermeister Otto Neuhoff am Mittwochnachmittag bei der offiziellen Eröffnung der Baustelle für den Neubau des Rheinradweges zwischen Bad Honnef und Königswinter. Für Radpendler, Radtouristen und Freizeitnutzer wird der neue Radweg mit einer Breite von 4,25 bis fünf Metern eine spürbare Verbesserung bedeuten.