1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Sesssionseröffnung in Bad Honnef abgesagt

Corona verhindert Karnevalsauftakt : Sesssionseröffnung in Bad Honnef abgesagt

Das Festkomitee Bad Honnefer Karneval hat den offiziellen Sessionsauftakt im Kursaal abgesagt. Angesichts wieder zunehmender Corona-Infektionen sei das Risiko zu hoch.

Der Sessionauftakt mit allen Bad Honnefer Gesellschaften und Vereinen im Kursaal ist abgesagt. Eigentlich hätte die Veranstaltung am heutigen Samstag, 13. November, über die Bühne gehen sollen. Aufgrund der wieder ansteigenden Infektionen mit dem Corona-Virus habe sich das Festkomitee Bad Honnefer Karneval schweren Herzens dazu entschieden, den Abend kurzfristig abzusagen. Das bestätigte Stefan Jungheim, Vorsitzender des Festkomitees, auf Anfrage des General-Anzeigers.

Ausfall zum zweiten Mal in Folge

Das zweite Jahr in Folge müssen die Jecken damit auf den Auftakt der fünften Jahreszeit verzichten. Wie berichtet, hatten zugleich die Bilder aus Köln, wo am Elften im Elften Tausende dichtgedrängt den Start in die Session gefeiert hatten, zu Dikussionen geführt und die Frage nach der Verantwortbarkeit von derlei Veranstaltungen aufgeworfen.

Das Festkomitee hat sich dieser Verantwortung nun gestellt und nach intensiver Diskussion die Absage kurzfristig beschlossen, hieß es. Die Corona-Fallzahlen im Rhein-Sieg-Kreis und auch in Bad Honnef steigen bekanntlich wieder rasant an. Zugleich sei in der Kürze der Zeit die Umsetzung einer 2G-Regel, bei der lediglich Genesene und Geimpfte plus Negativtest mitfeien könnten, in vollem Umfang nicht mehr umzusetzen, so Jungheim.