1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Bad Honnef

Tankstelle in Bad Honnef: Tatverdächtige flüchteten nach Einbruchversuch

Polizei sucht Zeugen : Tatverdächtige wollten in Bad Honnefer Tankstelle einbrechen

Donnerstagnacht versuchten unbekannte Täter in eine Tankstelle in Bad Honnef einzubrechen. Eine ausgelöste Vernebelungsanlage irritierte sie, worauf sie in unbekannte Richtung flüchteten.

Gegen 2 Uhr in der Nacht zum Donnerstag versuchten unbekannte Täter in die Geschäftsräume der Tankstelle an der Rottbitzer Straße in Bad Honnef einzusteigen. Nach Angaben der Polizei benutzten sie einen dunklen Porsche Panamera.

Nachdem sie wohl mit einem größeren Hammer die Scheibe der Eingangstür zur Tankstelle eingeschlagen hatten, wurde die automatische Vernebelungsanlage auslöst. Davon vermutlich irritiert flohen die Tatverdächtigen ohne Beute in dem Porsche in unbekannte Richtung.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei konnten die Geflüchteten bisher trotz eingeleiteter Fahndung nicht auffinden. Daher hoffen die Ermittler auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Der mutmaßliche Fahrer des Porsche Panamera trug laut Polizeiangaben eine blaue Regenjacke mit silbernen Streifen in der Mitte, zudem eine dunkle Hose, Turnschuhe und eine Mütze. Sein Beifahrer hat eine kräftige Statur, trug eine Sturmhaube und hatte eine dunkle Jacke an. Zudem trug er eine Jogginghose, dunkle Turnschuhe mit weißer Sohle und hatte beim mutmaßlichen Einbruchsversuch zwei große Plastiksäcke in der Hand.

Die Polizei bittet Zeugen, die etwas von dem Einbruchsversuch mitbekommen haben oder wissen, wo sich die Tatverdächtigen aufhalten, sollen sich umgehend bei der zuständigen Polizeiwache in Bonn melden unter der Rufnummer 0228/150.