Windpark am Asberg Wählergemeinschaft stellt Anfrage im Rat

BAD HONNEF · Informationen über den Stand der Planungen für den geplanten Windpark am Asberg erhofft sich die Freie Wählergemeinschaft (FWG) von einer Anfrage an die Stadtverwaltung zur Ratssitzung am Donnerstag, 23. Mai.

Fraktionsvorsitzender Manfred Rauw will unter anderem wissen, welche rechtlichen Möglichkeiten die Stadt Bad Honnef hat, auf die Planungen Einfluss zu nehmen und den Windpark eventuell auch zu verhindern.

Rauw geht davon aus, dass die Stadt Bad Honnef als direkte Nachbarkommune der VG Unkel im Verfahren als sogenannter Träger öffentlicher Belange zu beteiligen ist.

Die FWG will vor diesem Hintergrund wissen, ob, und wenn ja, in welcher Form die Stadt Bad Honnef bisher an den Planungen des Windparks in der Verbandsgemeinde Unkel informiert oder gar beteiligt worden ist und inwieweit die Stadtverwaltung den gegenwärtigen Planungsstand kenne. Falls bereits eine Beteiligung stattgefunden habe, interessiert die FWG, wie die "Position der Stadt Bad Honnef zum Windpark ausgefallen" ist.

Abschließend fragt Rauw, ob der Honnefer Stadtrat über die Planungen zum Windpark informiert werden soll.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort