1. Region
  2. Siebengebirge

Bad Honnefer Fahrradfestival: Das Schmelztal ist am Sonntag frei von Autos

Bad Honnefer Fahrradfestival : Das Schmelztal ist am Sonntag frei von Autos

Ein Wochenende lang steht Bad Honnef ganz im Zeichen des Fahrradfestivals: Die L 144 ist am Sonntag von 9 bis 17 Uhr ausschließlich Radlern und Passanten vorbehalten.

Es rollt: Ein Wochenende lang steht Bad Honnef ganz im Zeichen des Fahrrads. Von Freitag bis Sonntag, 20. bis 22. August, steigt das Fahrradfestival. Die rote Karte gibt es an einigen Stellen für das Auto – so wird etwa am Sonntag das Schmelztal für den Autoverkehr gesperrt. „Wir haben unser Radverkehrskonzept verabschiedet, den theoretisch-konzeptionellen Teil“, so Bürgermeister Otto Neuhoff. Nun soll die Aufmerksamkeit der Bürger mit dem Festival auf das Vorhaben gelenkt werden.  Weitere Schritte sollen folgen: die Präsentation der „Radmarke Bad Honnef“ und die Verbesserung von Komfort und Sicherheit. Neuhoff: „Wir möchten mehr Menschen öfter aufs Rad bekommen, und zwar möglichst viele Autofahrer.“ Ziel sei, dass sich mehr Bürger für die verstärkte Nutzung des Fahrrades entscheiden im Sinne von Verkehrswende und Klimaschutz. Über die geplanten Maßnahmen, so Fabiano Pinto, Leiter des Geschäftsbereichs Städtebau, soll beim Fahrradfestival gesprochen werden. Einige Vorhaben, die bereits erledigt sein sollten, konnten wegen der Abgabe von Personal in die Flutgebiete noch nicht angegangen werden. Aber bis Oktober sollen die Nivellierung von Bordsteinen und die Beseitigung von Schlaglöchern erledigt sein sowie mehr Abstellmöglichkeiten für Räder entstehen.

Wirtschaftsförderin Johanna Högner erläuterte das Programm. Einen musikalischen Auftakt liefert am Freitag, 20. August, 19 bis 22 Uhr, das Duo Krysmah auf dem Marktplatz. Am Samstag, 21. August (12 bis 18 Uhr), und am Sonntag, 22. August (13 bis 17 Uhr), werden Infostände und Angebote rund ums Fahrrad vorgehalten. So können die Radler jeder Altersgruppe am Samstag das ausgeschilderte Radnetz Richtung Selhof und Rhöndorf mit Stationen am Sibi und an der Grundschule Selhof im Wortsinne erfahren. Am Sonntag ist mehr Kondition erforderlich. Dann kann das Radnetz zwischen 13 und 17 Uhr bis Aegidienberg erkundet werden: Das Schmelztal ist autofrei.

Auf dem Marktplatz stehen Infostände rund ums Rad, ein buntes Bühnenprogramm, auch für Kinder, wird durchgeführt, eine Runde mit der Fahrrad-Rikscha ist möglich, der ADFC codiert Räder.  Am Sibi heißt es bei der Tour: „Jugend für Blaulicht“. Am Rhöndorfer Bahnhof sind Infos über den Radverkehr in Bad Honnef erhältlich. Und auf dem Hof der Grundschule Selhof gibt es eine Bike-Slotcarbahn und Einradfahren. Und auch in Himberg erwarten die Radfahrer Überraschungen. Bei einer Fahrrad-Schnitzeljagd am Sonntag müssen Fragen beantwortet werden. Spannung für die Teilnehmer des Fotowettbewerbs: Am Samstag wird die Preisverleihung vorgenommen. Wer noch ein Rad benötigt: Ebenfalls am Samstag steigt im Rathaus eine Auktion.

Bereits ab Freitag werden an der  Rommersdorfer Straße keine parkenden Autos stehen. Die Straße ist ab 6 Uhr bis Sonntag, 18 Uhr, zwischen Markt und Feuerschlösschen gesperrt. „Damit möchten wir ermöglichen, dass Schüler bereits auf dem Schulweg am Freitag eine autofreie Straße vorfinden“, so Ordnungsamtsleiter Christoph Heck. Die Bergstraße bleibt Einbahnstraße, nur in umgekehrter Richtung. „Die Sperrungen waren eine Herausforderung fürs Ordnungsamt“, sagt Heck, zumal die L 144 durch das Schmelztal am Sonntag von 9 bis 17 Uhr gesperrt ist. Busse dürfen bis 13 Uhr fahren.