Kommentar Alle im selben Boot

Nach dem Unwetter ist vor dem Unwetter. Die Mitarbeiter des Wasserverbandes Rhein-Sieg-Kreis sind zurzeit bemüht, die Spuren jüngster Überschwemmungen in Königswinter und Bad Honnef so schnell wie möglich zu beseitigen, damit bei zukünftigen Regenfällen kein Bach aufgestaut wird.

Natürlich ist die Pflege der Fließgewässer eine Aufgabe, der das ganze Jahr über nachgekommen werden muss. Anrainer haben ein Recht darauf, dass der Wasserverband seine Verpflichtung, die ihm von den Kommunen übertragen wurde, erfüllt. Jedoch ist Hochwasserschutz nicht alleinige Aufgabe der Behörden.

Auch Anrainer sollten sich fragen, welche Maßnahmen sie ergreifen können, um sich vor Überschwemmungen zu wappnen. Die Sicherung des Kellerabgangs oder der Garage zählt ebenso dazu wie ein wachsamer Blick auf Engstellen in Bachläufen oder verstopfte Rechen vor Verrohrungen. Wo der Regen das nächste Mal herunterkommt, ist zwar nur schwer und lokal begrenzt vorhersehbar, fest steht jedoch: Im Zuge des Klimawandels ist auch künftig mit Überschwemmungen in der Region zu rechnen.

Hochwasser sind natürliche Phänomene. Zurücklehnen und abwarten gilt nicht: Bei der Sicherung vor Schäden sitzen alle - Politik, Verwaltung, Wasserverband und Bürger - im selben Boot.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort