Unfall bei Königswinter-Thomasberg Auffahrunfall auf A3 sorgte für Stau im Rückreiseverkehr

Königswinter · Zwei SUVs sind am Samstagmittag auf der A 3 bei Königswinter-Thomasberg kollidiert. In der Folge kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen - und das mitten im Rückreiseverkehr der Osterferien.

 Durch einen Auffahrunfall auf der A3 in Höhe Thomasberg kam es in Richtung Köln zu Staus.

Durch einen Auffahrunfall auf der A3 in Höhe Thomasberg kam es in Richtung Köln zu Staus.

Foto: Ralf Klodt

Mitten im Rückreiseverkehr der Osterferien hat am Samstagmittag ein Auffahrunfall auf der A3 in Höhe von Königswinter-Thomasberg für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt.

Gegen 14 Uhr stieß nach ersten Erkenntnissen auf der linken Fahrspur in Fahrtrichtung Köln ein BMW mit einem vorausfahrenden VW zusammen. Beide SUVs wurden dabei so stark beschädigt, dass eine erhebliche Menge Öl auf die Fahrbahn gelaufen ist. Verletzt wurde jedoch niemand.

Zwei Löschzüge der alarmierten Feuerwehreinheit Ägidienberg sperrten die Überholspur ab und sicherten die Unfallstelle. Ein Abschleppdienst transportierte die nicht mehr fahrtüchtigen Fahrzeuge ab.

Die Autobahnmeisterei reinigte die kontaminierte Fahrbahn. Daher war die A3 in Richtung Köln zwischenzeitlich nur auf der rechten Spur und dem Überholstreifen befahrbar. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommen staute sich der Verkehr mindestens fünf Kilometer.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort