Oberdollendorf Autofahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

Königswinter · Eine Unfallflucht ist der Bonner Polizei am Samstagmorgen gegen 4:40 Uhr in Oberdollendorf gemeldet worden. Ein Auto war auf der Heisterbacher Straße mit laufendem Motor, ausgelöstem Airbag sowie stark deformierter Fahrzeugfront vom Autofahrer zurückgelassen worden, nachdem dieser bei einem Verkehrsunfall zwei geparkte Autos beschädigt hatte.

Die sofort entsandten Beamten der Polizeiwache Ramersdorf stellten aufgrund von Blutanhaftungen an der beschädigten Windschutzscheibe fest, dass der flüchtige Autofahrer bei dem Aufprall verletzt wurde. Für die Fahndung nachdem verletzten Unfallflüchtigen wurden ein Polizeihubschrauber und ein Diensthund eingesetzt.

Aufgrund von Zeugenaussagen konnten die Beamten später den Aufenthaltsort des 28 Jahre alten Autofahrers ermitteln und ihn antreffen. Er hatte sich bei dem Unfall nur leicht verletzt, stand aber merklich unter Alkoholeinwirkung. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille.

Die Beamten ordneten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe an. Der Führerschein des 28-Jährigen wurde sichergestellt. Da die Beamten am Auto des 28-jährigen weitere Unfallschäden festgestellt hatten, die nicht mit dem aktuellen Verkehrsunfall korrespondierten, wurde das Auto zur Untersuchung durch einen Unfallfluchtermittler sichergestellt.

Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 14.000Euro beziffert. Den 28-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht.