1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

B42 bei Königswinter wird am Wochenende gesperrt​ - Tunnelbaustelle

Wegen Tunnelbaustelle : B 42 bei Königswinter wird am Wochenende gesperrt

Der Landesbetrieb Straßen NRW sperrt ab Freitagabend die B 42 in Richtung Köln zwischen den Anschlussstellen Königswinter und Oberkassel. Grund dafür ist eine Tunnelbaustelle.

Auf eine neuerliche Geduldsprobe müssen sich die Autofahrer im Siebengebirge für das lange Feiertagswochenende einstellen: Wie der Landesbetrieb Straßen NRW am Mittwoch überraschend mitteilte, ist ab Freitagabend die B 42 in Fahrtrichtung Köln zwischen den Anschlussstellen Königswinter und Oberkassel gesperrt. Grund: Laut Landesbetrieb dient die Sperrung dazu, die nächste Bauphase der Sanierung der Tunnelkette zwischen Oberkassel und Königswinter vorzubereiten.

Wie Rainer Herzog, Pressesprecher der Straßen-NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg, erklärte, sind während der Sperrung umfangreiche Umbau- und Reinigungsmaßnahmen in den Tunnelbauwerken Oberdollendorf und Oberkassel vorgesehen.

Sperrung von Freitag, 20 Uhr, bis Sonntag, 18 Uhr

Die Sperrung beginnt am Freitagabend, 27. Mai, um 20 Uhr, und wird laut Landesbetrieb voraussichtlich bis Sonntag, 29. Mai, 18 Uhr, andauern. Eine Umleitungsstrecke (mit der Kennzeichnung U2) ist in Königswinter über die L 193, Hauptstraße und Grüner Weg bis zur Wiederauffahrt auf die B 42 ausgeschildert. Zudem ist im Bereich Hauptstraße Nummer 148 bis 159 und 301 bis 313 ein absolutes Halteverbot eingerichtet, um den Verkehrsfluss auf der Umleitungsstrecke zu gewährleisten.

Ab Sonntagabend wird der Verkehr dann für die Dauer der kommenden Bauphase voraussichtlich bis Mitte August im Bereich des Tunnels Oberdollendorf in beiden Fahrtrichtungen über jeweils eine Fahrspur geleitet. Der Landesbetrieb saniert in dieser Bauphase in der sogenannten Weströhre im Tunnel Oberdollendorf die Fahrbahndecke und erneuert die Betriebstechnik. Außerdem wird die komplette Entwässerung erneuert und der Beton instandgesetzt. Aus Gründen der Verkehrssicherheit werde die zulässige Höchstgeschwindigkeit für diesen Bereich der B 42 auf Tempo 40 begrenzt.

Hintergrund: Seit Anfang August vergangenen Jahres saniert der Landesbetrieb die insgesamt drei Tunnelbauwerke der sogenannten Tunnelkette zwischen Bonn-Oberkassel und Königswinter, die zwischen 1981 und 1984 entstanden sind, von Grund auf. Neue Sicherheitstechnik, Betoninstandsetzung, neue Entwässerungsanlagen und Fahrbahnen sind nur einige der Punkte auf der Arbeitsliste.

Rund 50 Millionen Euro und eine Bauzeit von mindestens zwei Jahren hat der Landesbetrieb für das Großprojekt veranschlagt. Der B 42-Tunnel zwischen Oberdollendorf und Oberkassel ist der erste Abschnitt, den die Bauarbeiter in Angriff nehmen. Wegen der ganz unterschiedlichen Arbeitsschritte musste die Verkehrsführung entlang der Baustelle schon mehrfach geändert werden.