1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

B42-Tunnel zwischen Königswinter und Bonn: Sanierung startet Mitte 2021

Tunnelkette zwischen Königswinter und Bonn : Sanierung der B42-Tunnel startet Mitte des Jahres

Das Vergabeverfahren für die Arbeiten an der Tunnelkette auf der B 42 zwischen Königswinter und Bonn läuft noch bis Ende April. Straßen NRW rechnet Mitte des Jahres mit dem Baustart.

Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2021 beginnt die aufwendige Sanierung der Tunnelkette auf der Bundesstraße 42 zwischen Königswinter und Bonn.

Wie Henrike Langen vom Landesbetrieb Straßenbau NRW auf Anfrage mitteilt, soll das Vergabeverfahren der europaweiten Ausschreibung bis Ende April abgeschlossen sein, einen Monat später als bislang geplant. Der Baubeginn ist für die zweite Jahreshälfte 2021 avisiert.

Planungen laufen seit 2012

Die Planungen für die Modernisierung der Tunnel laufen bereits seit 2012. In den drei Bauwerken, die zwischen 1981 und 1984 entstanden sind, muss unter anderem die komplette Sicherheitstechnik erneuert werden.

Hauptleistungen sind nach Angaben von Straßen NRW neben der sicherheitstechnischen Nachrüstung der Tunnel die Betoninstandsetzung, außerdem werden die Entwässerungsanlagen und die Fahrbahnen erneuert.

Die Verkehrsführung während der Sanierung ist aufwendig, da die Fahrspuren in den Tunneln während der Bauzeit wechselseitig gesperrt werden müssen. Jeweils in der Tunnelhälfte, in der gerade nicht gearbeitet wird, soll der Verkehr einspurig in Fahrtrichtung Bonn beziehungsweise Königswinter geführt werden. Laut Straßen NRW ist die Bauzeit mit zwei Jahren veranschlagt, der Auftragswert beläuft sich auf rund 25 Millionen Euro.