Rodungen am Sumpfweg Bäume in Niederdollendorf gefällt

NIEDERDOLLENDORF · Aufmerksamen Niederdollendorfern ist in den vergangenen Tagen nicht entgangen, dass auf dem Baugelände am Sumpfweg mal wieder Rodungsarbeiten stattfinden.

Sie vermuteten, dass das seit Jahren immer wieder aufgeschobene Bauprojekt nun doch realisiert werden soll. Zuletzt hatte der Projektentwickler, die BPD Immobilienentwicklung GmbH (Frankfurt/Main), im April 2015 im General-Anzeiger angekündigt, die überarbeiteten Pläne der Stadt Königswinter noch vor den Sommerferien vorzulegen.

Gemeint waren die Sommerferien 2015. Nach Aussagen des Investors sind zwischen Hauptstraße und Rhein zehn Mehrfamilienhäuser mit 150 Wohnungen, 15 Reihenhäuser und zwei frei stehende Einfamilienhäuser geplant. „Wir warten weiter auf die neuen Pläne des Investors“, sagt der Technische Dezernent Theo Krämer. Die Rodungen seien Sache des Investors, solange sie innerhalb der Vogelschutzfrist bis Ende Februar erfolgen würden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort