„Unser Dorf hat Zukunft“ Bockeroth schafft einen Spielplatz für mehrere Generationen

Bockeroth · Für den Wettbwerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wirft sich Bockeroth ordentlich in Schale. Freiwillige haben den Spielplatz zu einem Mehr-Generationen-Treffpunkt ausgebaut. Wir berichten, wie dieses aufwändige Projekt mit vereinten Kräften gelingen konnte.

Ausbau des Spielplatzes in Bockeroth: Christoph Thaysen (v.l.), Benni Maier, Jens Kopke, Michael Hochstetter und Holger Willcke betonieren Sitzbänke an der Boule-Bahn ein.

Ausbau des Spielplatzes in Bockeroth: Christoph Thaysen (v.l.), Benni Maier, Jens Kopke, Michael Hochstetter und Holger Willcke betonieren Sitzbänke an der Boule-Bahn ein.

Foto: Ralf Klodt

Es ist ein bekanntes Motto, das aber auch verpflichtet. „Unser Dorf soll noch schöner werden“, hatte sich die Bürgergemeinschaft Bockeroth vorgenommen und dem auch Taten folgen lassen. Innerhalb von wenigen Jahren wurde nicht nur der Dorfplatz am Milchbock völlig neu gestaltet, jetzt hat der kleine Ort mit großem ehrenamtlichen Engagement und einer kräftigen Finanzspritze vom Land auch noch eine Boulebahn mit der wohl schönsten Aussicht in ganz Königswinter und ein schmuckes Bücherhäuschen erhalten. So schön ist’s jetzt in Bockeroth geworden, dass man sich erstmals auch beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beworben hat.