1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Fußballgolf-Trophy in Vinxel: Das Runde muss durch das Zackige

Fußballgolf-Trophy in Vinxel : Das Runde muss durch das Zackige

Der Ball war größer als normalerweise auf einem Golfplatz - und der Spaß riesig. Die erste Vinxeler Fußballgolf-Trophy des Bürgervereins Vinxel stellte für etliche der rund 70 Teilnehmer ein bisher unbekanntes Vergnügen dar. Der Verein um seinen Vorsitzenden Michael Dreesbach richtete auf Gut Heiderhof den Wettbewerb aus.

Und während dort noch die letzten Schüsse auf dem Parcours mit dem Fußball getätigt und Hindernisse überwunden wurden, liefen einige Kilometer weiter, mitten in Vinxel auf dem Vünftzailplatz, die letzten Vorbereitungen zum Sommerfest, das der Bürgerverein gemeinsam mit der KG Vinxel, den Dilledöppsche und den Blauen Jungs organisiert hatte. Regie führten hier Dreesbach und Petra Lütschwager.

Auf dem Festplatz waren Stände und Buden aufgebaut worden. Es gab Kuchen, den die Frauen aller Vereine gestiftet hatten, und Herzhaftes vom Grill. Ein Spieleparcours und eine Hüpfburg waren für den Nachwuchs aufgebaut. Die Dilledöppsche übernahmen das Kinderschminken und verwandelten die Pänz in Schmetterlinge, Blumenfeen oder kleine Prinzessinnen. Das Kindertanzcorps der Karnevalsgesellschaft, das den hübschen Namen "Veußeler Danzmüüs" trägt, trat auf. Trainiert wird die noch kleine Gruppe mit vier Mädchen und einem Jungen von Petra Mayer. Vielleicht bekamen schon an diesem Nachmittag einige kleine Zuschauer Lust, sich der Tanztruppe anzuschließen. Jedenfalls wird noch Nachwuchs gesucht.

Bevor dann die Nachwuchs-Rock- und Punkband "Pik As" eigene Songs und bekannte Cover-Stücke vortrug, wurden die Sieger des Fußballgolf-Turniers gekürt. In der Hauptklasse siegte Marvin Handschuhmacher aus Unkel vor Ralf Pützstück aus Hennef und Sören Schluroff aus Bonn. Die besten Königswinterer landeten auf Platz sechs und sieben: Silke Böhmer und Stefan Schumann. Den Familienwettbewerb gewannen Ralf und Niklas Pützstück. In der Klasse Master gab es einen Sieger aus Königswinter mit Erwin Kurenbach, der Paul Treder aus Siegburg sowie Johann Gilles und Kurt Meiling aus Königswinter hinter sich ließ. In der Gummistiefel-Klasse ging lediglich Detlef Krause an den Start. Für die Sieger und Platzierten gab es Sachpreise. Vor allem zählte aber eines bei diesem Wettbewerb - der Spaß.

Den hatten abends auch die Gäste des Sommerfestes, als die Wolfgang-Stahl-Band Hits der 60er, 70er und 80er Jahre spielten und in ihr Repertoire auch Songs der Stars aus der hiesigen Region wie BAP oder King Size Dick einflochten. Nach der Live-Musik übernahm DJ Dirk die weitere musikalische Begleitung des Sommerfestes.