1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Dietmar Jost führt den Tennisclub Gut Buschhof: Der Fortbestand des Clubs ist gesichert

Dietmar Jost führt den Tennisclub Gut Buschhof : Der Fortbestand des Clubs ist gesichert

Aufatmen bei den Mitgliedern des Tennisclubs Grün-Weiß Gut Buschhof: Nach langem Ringen wurde in der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Saal Lichtenberg am Ende doch noch ein neuer Vorstand gewählt.

Der Fortbestand des 535 Mitglieder zählenden Vereins ist damit gesichert - die Zukunft war zumindest kurzzeitig ungewiss, nachdem gleich vier ehemalige Vorstandsmitglieder inklusive dem Vorsitzenden angekündigt hatten, nicht mehr kandidieren zu wollen.

Als neuer Vorsitzender tritt nun Dietmar Jost, der bislang stellvertretender Vorsitzender war, in die Fußstapfen von Norbert Bail, der sein Amt nach vier Jahren niedergelegt hat. Zu seinem Stellvertreter wählte die Versammlung Jo Rick.

Ebenfalls neu im Vorstand ist Rainer Locker, der für die ausgeschiedene Verena Knaf als Kassiererin kandidierte. Urs Bühring wird als Sport- und Jugendwart künftig zwei Ämter in Personalunion bekleiden. Er rückt für Arnd Wilhelmy und Jürgen Albus in den Vorstand. Als Platzwart wird fortan Manfred Seidel fungieren, der auch für die Technik verantwortlich zeichnen wird.

Vor allem die Suche nach einem Kandidaten für eines der beiden Spitzenämter im Vorstand war schwierig.

Erst nach zweimaliger Sitzungsunterbrechung und eindringlichen Appellen des scheidenden Vorstands hatte sich mit Rick ein Kandidat für den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden unter den rund 70 anwesenden Mitgliedern finden können. Um das neu gewählte Führungsgremium zu entlasten, beschloss die Versammlung, dass künftig jede der 22 Medenmannschaften über ihren Mannschaftsführer verpflichtet ist, aktiv im Verein mitzuwirken, ob es darum geht, bei der Durchführung einer Veranstaltung mit anzupacken oder die Hallengarage zu streichen.

Der neue Vorstand übernimmt einen Verein, der vor allem in sportlicher Hinsicht gut aufgestellt ist, auf den aber hinsichtlich der Instandsetzung und Erhaltung der Anlage noch die eine oder andere Aufgabe zukommt.

Die Plätze, das Clubhaus und die Außenanlagen sind in die Jahre gekommen, die Investitionskosten für das laufende Jahr wurden mit 56 000 Euro veranschlagt - Kosten, für die laut Vertrag der Verein und nicht der Gut Buschhof-Eigentümer Ahmeed Badeeb aus Saudi-Arabien aufkommen muss.