1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Interview mit Rasen-Experte Claus Mehnert: Der Rasen muss clever genutzt werden

Interview mit Rasen-Experte Claus Mehnert : Der Rasen muss clever genutzt werden

Auf dem Fußballplatz des TuS Eudenbach wächst aktuell der neue Rasen. Verantwortlich dafür sind Clemens und Claus Mehnert, die sich auch in der Bundesliga um einige Rasen kümmern. Im Interview spricht Claus Mehnert über das Grün in Eudenbach und die richtige Pflege.

<

p class="text">

Sind Sie zuversichtlich, dass der Rasen in Eudenbach gut gedeihen wird?

Claus Mehnert: Es gibt da viele Faktoren. Dazu gehört sicher eine adäquate Pflege. Auch müssen die Regenerationsphasen eingehalten werden. Das Allerwichtigste aber ist, dass der Rasen vom Verein clever, das heißt mit Herz und Gehirn, genutzt wird. Das Training sollte dem angepasst werden. Es gibt Gemeinden, wo das funktioniert, und andere, wo das nicht klappt. Naturrasen ist kein Kunstrasen. Er wird natürlich abgespielt.

Was ist eine clevere Nutzung?

Mehnert: Ein Rasenplatz ist wie ein Leistungssportler. Auch bei ihm kommt es auf ein Wechselspiel aus Belastung, die möglichst gleichmäßig sein sollte, und Schonung an. Das Lauftraining sollte zum Beispiel in den Außenbereichen des Platzes erfolgen. Im Training sollten die Tore auch mal versetzt oder es sollte quer über den Platz gespielt werden. Die Mittel- und Längsachse, die in den Spielen besonders strapaziert wird, sollte dann geschont werden. Darauf müssen die Trainer achten.

Wie oft waren und sind Sie in Eudenbach?

Ist die Einweihung des neuen Platzes Ende September realistisch?

Mehnert: Wenn das Wetter so bleibt, spricht nichts dagegen.