1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

DRK-Rhein-Kreuzfahrt: Die "Prins Willem Alexander" startete in Königswinter mit 50 Behinderten

DRK-Rhein-Kreuzfahrt : Die "Prins Willem Alexander" startete in Königswinter mit 50 Behinderten

An Bord grüßt der niederländische König vom Foto. Seine Majestät hat das Passagierschiff immerhin selbst getauft. Da war König Willem Alexander noch Prinz, und so heißt das Schiff "Prins Willem Alexander", auf dem derzeit 50 Menschen mit Behinderung eine Woche Urlaub verbringen.

Das Schiff ist unter der Flagge des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Rhein-Sieg nun bereits zum 29. Mal auf dem Rhein unterwegs. 45 ehrenamtliche Helfer aus den Reihen des DRK kümmern sich um die Fahrgäste - mehrere Rettungssanitäter, Krankenschwestern, eine Ärztin und auch das Küchen- und Serviceteam.

Nur Kapitän Karel Schuitemaker und einige Schiffsjungen sind festes Personal auf diesem Wasserfahrzeug, das durch seine Ausstattung speziell auf die Bedürfnisse von Behinderten ausgerichtet ist.

"Genießen Sie Ihre Reise", sagte DRK-Geschäftsführer Erwin Hassel vor dem Start in Königswinter. Vizebürgermeister Sokrates Theodoridis wünschte "erlebnisreiche Tage". Die Kosten dieser Tour betragen rund 50.000 Euro, die durch das DRK, Teilnehmer und Spenden getragen werden.

"Seit Jahren unterstützen die Kreissparkasse Köln und die Nachbarschaftshilfe Sankt Augustin diese Reise", so Erwin Hassel. "Das bekommen wir auch nächstes Jahr wieder hin", versicherte Kreissparkassen-Regionaldirektorin Gudrun Börter aus Niederdollendorf. Von Beginn an dabei ist Gundi Kreisel aus Lohmar im Service-Bereich.

Die Gesamtleitung an Bord hat Sylvia Fritz, Leiterin der DRK-Sozialarbeit. Das Urlaubsschiff legt an in Köln, Tiel, Rotterdam und Wijk. In Arnheim endet die Fahrt. Bis dahin haben die Reisenden eine Menge Abwechslung mit Musik, Gesang, Sketchen und Bingo. An den Stationen geht es an Land. Uschi Brodesser aus Bad Honnef betreut drei Gäste.

"Ich mache Handreichungen. Und bei den Ausflügen schiebe ich einen Rollstuhlfahrer. Für mich ist das aber auch ein bisschen Urlaub." Vor fünf Jahren kam auch ihr Mann Christian erstmals mit an Bord. Der Hobbykoch gehört zur Crew um Chefköchin Silvia Beule. Und die bereitet raffinierte Leckereien und kulinarische Motto-Abende.