1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Der Rhein steigt: Einschränkungen in Königswinter erwartet

Der Rhein steigt : Einschränkungen in Königswinter erwartet

Um bis zu sechs Zentimeter in der Stunde kletterte gestern der Rheinpegel. Die Rheinallee in Königswinter wurde in der Nacht zu Samstag überflutet.

Die Stadtwerke Bonn teilten mit, dass die Linie 66, von Bonn kommend, ab Samstagmorgen nur noch bis zur Haltestelle "Clemens-August-Straße" verkehrt. Ersatzhaltestellen für die Busse, die statt der Bahn nun nach Bad Honnef verkehren, wurden eingerichtet. [Wetter] Ab diesen Samstag soll sich der Rhein nach und nach wieder zurückziehen. Bei einem Pegelstand von 6,70 Metern in Oberwinter tritt der Rhein am Eselsbrunnen über die Ufer.

Am Freitag um 13 Uhr wurde ein Pegel von 5,81 Metern gemessen. Damit war das Wasser binnen 24 Stunden um 76 Zentimeter gestiegen. Bei einem Pegel in Andernach von 7,40 Metern wird auch die B42 bei Erpel überflutet.

Am Freitag um 13 Uhr stand er bei 6,68 Metern. Der gleiche Stand wurde aus Bonn gemeldet. Zum Vergleich: Beim letzten größeren Hochwasser vor genau einem Jahr wurden am Pegel Andernach 8,36 Meter erreicht.