Noch in leerer Kirche Erstmals wieder Messe in Sankt Remigius in Königswinter

Königswinter · Seit fast zwei Jahren laufen die Sanierungsarbeiten an der katholischen Kirche Sankt Remigius in Königswinters Altstadt. Für Besucher war die Kirche seither geschlossen. Am Sonntag öffnen sich nun das erste Mal wieder die Türen.

Am Sonntag wird es erstmals seit Beginn der Sanierungsarbeiten wieder eine Messe in St. Remigius geben. (Archivfoto)

Am Sonntag wird es erstmals seit Beginn der Sanierungsarbeiten wieder eine Messe in St. Remigius geben. (Archivfoto)

Foto: Frank Homann

Seit mehr als zwei Jahren laufen die Sanierungsarbeiten an der katholischen Kirche St. Remigius in Königswinters Altstadt. Am Sonntag, 19. Mai, wird die Kirche erstmals wieder für Besucher geöffnet. Um 9.30 Uhr findet in der derzeit noch leeren Kirche an der Hauptstraße 410 eine Heilige Messe statt, wie Walter Faßbender vom Kirchenvorstand informiert. Es werde auch einige Sitzgelegenheiten vor Ort geben.

Zum Einsatz kommt bei der Messe eine Ersatzorgel. Die neue Kirchenorgel soll voraussichtlich erst Ende kommenden Jahres eingebaut werden. Mit der Messe am Sonntag „wird der Gemeinde und allen interessierten Bürgern auch die Gelegenheit gegeben, den Fortschritt der Renovierungsarbeiten selbst zu sehen“, so Faßbender.

Urspünglich sollte die Kirche bereits Ostern 2024 wieder öffnen und weitgehend fertig sein. Immer wieder neue Überraschungen und Probleme, die während der Arbeiten aufgetaucht sind, zerschlugen diese Pläne aber. Voraussichtlich im Herbst sollen die Arbeiten nun abgeschlossen sein. Für den Patronatstag am Sonntag, 6. Oktober, ist die offizielle und feierliche Wiedereröffnung der Sankt-Remigius-Kirche geplant.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort