1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Gottesdienst in Heisterbacherrott: Pfarrerin schmückt leere Stühle mit Fotos

Ostergottesdienst in Heisterbacherrott : Pfarrerin schmückt leere Stühle mit Fotos von Gläubigen

Weil sie nicht vor leeren Stuhlreihen predigen wollte, fragte Pfarrerin Pia Haase-Schlie ihre Gemeindemitglieder nach Fotos. Bei der Ostersonntagsandacht lächelten ihr die Gläubigen auf Bildern entgegen.

Sie war allein – oder doch nicht? Bei ihrer Andacht am Ostersonntag stand Pfarrerin Pia Haase-Schlie zwar solo an der Kanzel der Emmauskirche, von den Kirchenbänken lächelte ihr jedoch ihre Gemeinde zu. Nicht persönlich – das versteht sich in Zeiten von Corona von selbst – sondern von Fotos. Auf Wunsch der Pfarrerin hatten ihr die Gemeindemitglieder Bilder von sich zugeschickt, die während der Kontaktsperre stellvertretend für sie die Stühle der evangelischen Kirche in Heisterbacherrott schmücken.

„An den vergangenen Sonntagen habe ich zur Gottesdienstzeit alleine hier gesessen, habe den Wochenpsalm gelesen, habe gesungen – im Wechsel mit den Glocken, die oben im Glockenturm gebeiert wurden – und habe für Sie und die aktuelle Situation gebetet“, wendet sich Haase-Schlie in der Andacht, die als Video aufgezeichnet wurde, direkt an die abwesenden Gemeindemitglieder. „Dabei habe ich sehr deutlich gemerkt, wie schwer das ist, wenn man hier alleine Gottesdienst feiert. Sie haben gefehlt. So alleine ist das einfach keine Gemeinschaft.“

Fast jeder Stuhl ist mit einem Foto versehen

Deshalb habe sie kurzerhand die Idee des italienischen Priesters Don Giuseppe Corbari aus der Lombardei übernommen. „Er hat seine Gemeindemitglieder gebeten, ihm Fotos zu schicken, hat sie auf die Bänke seiner Kirche geklebt und kann nun sehr deutlich im Gegenüber mit seiner Gemeinde Gottesdienst feiern“, sagt die Pfarrerin. Die Resonanz der Kirchengemeinde Stieldorf-Heisterbacherrott kann sich sehen lassen: Fast jeden Stuhl vor Haase-Schlie ziert ein Foto mit einem, teilweise sogar mit mehreren Gläubigen. „Und so sind wir jetzt miteinander verbunden und feiern Ostergottesdienst“, freut sich Haase-Schlie im Video.

„Bleiben sie behütet – und vielleicht sehen wir uns ja wieder“, sagt am Ende der rund 20-minütigen Andacht eine sichtlich fröhliche Pfarrerin. Beim Gottesdienst war sie eben doch nur körperlich allein – im Geiste und über die Fotos stand ihre Gemeinde ihr bei.

Das Video zum Ostersonntagsgottesdienst können Interessierte neben weiteren Andachten auf dem Youtube-Kanal der Gemeinde abrufen.