AfD-Kandidatin für die Europawahl Die AfD-Phantasie einer schönen heilen Welt

Königswinter · Mit Wimmelbildern wie aus dem Kinderbuch betreibt die AfD Wahlkampf. Irmhild Boßdorf, die Kandidatin aus Königswinter, hält es für sicher, dass sie ins Europa-Parlament einzieht. Dort will sie gegen die angebliche „Gender-Mainstreaming-Agenda“ vorgehen.

Irmhild Boßdorf aus Königswinter bei der Europawahlversammlung der AfD im vergangenen Jahr.

Irmhild Boßdorf aus Königswinter bei der Europawahlversammlung der AfD im vergangenen Jahr.

Foto: picture alliance/dpa/Sebastian Willnow

Die AfD verteilt auf ihren Wahlkampfveranstaltungen Wimmelbilder, so gestaltet, wie wir es aus Büchern für die Kleinsten kennen. Lange suchen muss darauf niemand. Auf dem aktuellen Bild wimmelt es von einfachen Lösungen für komplexe Probleme. Auf einen Blick gibt es das, womit AfD-Mitglieder und -Abgeordnete in Vorträgen und Interviews ihre Anhänger erfreuen und ihre Gegner entsetzen: Im Görlitzer Park in Berlin bedanken sich Drogendealer für das Flugticket nach Afrika, eine junge Frau dankt Soldaten für den Schutz der Grenzen, ein Bismarck-Denkmal wird aufgestellt, ein Flüchtlingsheim zur Kita umgebaut – der AfD-Traum einer schönen heilen Welt.