Ratsmitglied Silke Frink Königswinterer Vizebürgermeisterin wechselt von den Grünen zur CDU

Königswinter · Silke Frink, Königswinterer Ratsmitglied, verlässt die Grünen-Fraktion und wechselt zur CDU. Ihr Amt als dritte stellvertretende Bürgermeisterin legt sie nieder, ihr Ratsmandat nimmt sie mit. Was die Kommunalpolitikerin dazu bewogen hat und wie die beteiligten Fraktionen reagieren.

Königswinters Stadtrat 2020 bei der konstituierenden Sitzung. Silke Frink saß damals für die Grünen dort. Zum 1. Juli wechselt die Kommunalpolitikerin zur CDU.

Königswinters Stadtrat 2020 bei der konstituierenden Sitzung. Silke Frink saß damals für die Grünen dort. Zum 1. Juli wechselt die Kommunalpolitikerin zur CDU.

Foto: Frank Homann

Wenn am 1. Juli der Königswinterer Stadtrat zusammenkommt, wird Ratsmitglied Silke Frink woanders sitzen: bei der CDU statt wie bisher bei den Grünen. Die 3. stellvertretende Bürgermeisterin wechselt zum 1. Juli von der Grünen- zur CDU-Fraktion. Silke Frink ist seit November 2020 Ratsfrau und Vorsitzende des Volkshochschul-Ausschusses. Bereits in den Jahren 2009 bis 2014 gehörte sie dem Stadtrat als Sachkundige Bürgerin für die Grünen an. Das Amt der 3. stellvertretenden Bürgermeisterin übernahm sie im Jahr 2021 von Patrick Pieper (damals noch Brumm).