Kolumne Schauffgepasst Bahnunterführung in Königswinter mit Extra-Gruselfaktor

Königswinter · GA-Redakteurin Lydia Schauff schreibt in ihrer Kolumne über alles, was im Siebengebirge so los ist. Diesmal Thema: Königswinter Bahnunterführung oder schöner als derart hässlich muss doch gehen.

 Alles andere als schön ist die Unterführung am Bahnhof in der Königswinterer Altstadt. Aber schöner als so hässlich, das muss doch machbar sein, findet GA-Redakteurin Lydia Schauff.

Alles andere als schön ist die Unterführung am Bahnhof in der Königswinterer Altstadt. Aber schöner als so hässlich, das muss doch machbar sein, findet GA-Redakteurin Lydia Schauff.

Foto: GA/Lydia Schauff

Bahnunterführungen und Tunnel dienen in Krimis gerne als Ort des Verbrechens. Die Unterführung vom Königswinterer Bahnhof in der Altstadt ist aber eher das Verbrechen selbst, wenn man das Aussehen und den Wohlfühlfaktor als Maßstab ansetzt. Ja, Bahnunterführungen sind von Haus nicht unbedingt prädestiniert, wunderhübsche Wohlfühlorte zu sein. Aber schöner als derart hässlich sollte doch machbar sein. Dagegen ist die auch nicht wirklich schöne, aber ordentlicher aussehende Unterführung in Niederdollendorf fast schon Premium.