1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Bedarf im Siebengebirge: Nachfrage nach OGS-Plätzen steigt stetig

Bedarf im Siebengebirge : Nachfrage nach OGS-Plätzen steigt stetig

Immer mehr Kinder besuchen auch im Siebengebirge eine Offene Ganztagsschule. Bad Honnef und Königswinter helfen sich mit Containerlösungen und angemieteten Räumen. Ein Überblick.

Die Nachfrage nach OGS-Plätzen in Bad Honnef und Königswinter ist enorm. In Königswinter wurden im Schuljahr 2018/2019 für 823 OGS-Kinder Landesmittel beantragt. Das sind rund 57 Prozent der Gesamtschülerzahl in den Grundschulen von 1448 Schülern. Im abgelaufenen Schuljahr besuchten in Königswinter 80 Kinder eine OGS, in Niederdollendorf 105, in Oberdollendorf 103, in Heisterbacherrott 155, in Stieldorf 124, in Oberpleis 151, in Eudenbach 35 und in Ittenbach 70. In der Förderschule in Niederdollendorf waren es 30. Daneben existieren an den meisten Standorten noch Kurzzeitangebote wie die Betreuende Grundschule. In den vergangenen drei Jahren wurden die OGS in Oberdollendorf, Oberpleis, Stieldorf, Heisterbacherrott und Königswinter jeweils um eine Gruppe erweitert.

In Oberpleis wird die OGS in diesem Jahr im Bestand um eine weitere Gruppe ausgebaut, das sind 25 Plätze. In Niederdollendorf wird ebenfalls eine weitere Gruppe eingerichtet. Dazu wird der bestehende eingeschossige Container abgebaut und durch einen doppelstöckigen Container ersetzt. Damit diese größere Baumaßnahme bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen werden kann, hatte die Schulleitung angeboten, den alten Container bereits drei Wochen vor den Sommerferien zu räumen. Der in Niederdollendorf abgebaute Container wird in den Sommerferien in Eudenbach zur Unterbringung einer weiteren Gruppe aufgebaut.

Suche nach Erweiterungsmöglichkeiten

In Bad Honnef gingen im abgelaufenen Schuljahr 515 Kinder in die OGS. Dazu kamen 86 Kinder in der Bis-Mittag-Betreuung. Mit 601 Betreuungsplätzen bei 878 Grundschülern entsprach das einer Quote von 68 Prozent. Laut der Stadtverwaltung besuchten 137 Kinder die OGS Am Reichenberg, 152 die in Aegidienberg, 134 an der Löwenburgschule Rommersdorf und 50 an deren Standort Rhöndorf sowie 128 in Selhof. Seit dem Start der OGS im Schuljahr 2004/05 seien die Plätze an allen Standorten stetig erweitert worden, zuletzt an der Löwenburgschule 2017 sowie in Selhof 2018 durch die Anmietung von externen Räumen. So seien jeweils rund 20 zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen worden. Gleichwohl suche die Stadt weiterhin nach Erweiterungsmöglichkeiten.

Die OGS hat in Königswinter eine Vielzahl von Trägern. In Bad Honnef ist der Stadtjugendring allein Träger von Angeboten an vier Schulen. Nur die OGS in Rhöndorf wird von einem eigenen Verein getragen.