Beitrag zur Verkehrswende Wie das Radfahren am Rhein attraktiver werden soll

Niederdollendorf · Mit dem Fahrrad zwischen Bonn und Bad Honnef unterwegs: Viele Pendler nutzen dafür die Route am Rhein. Optimal steht es um die allerdings nicht. Der Rheinradweg soll darum Stück für Stück besser ausgebaut werden. So ist der aktuelle Stand der Dinge.

 Der Rheinradweg soll ausgebaut werden. Für den Abschnitt in Niederdollendorf wird jetzt die Planung erstellt.

Der Rheinradweg soll ausgebaut werden. Für den Abschnitt in Niederdollendorf wird jetzt die Planung erstellt.

Foto: Frank Homann

Die ersten Planungen begannen vor dreieinhalb Jahren. Jetzt beginnen die Bauarbeiten zur Sanierung und Verbreiterung des Rheinradweges in Königswinter. Bis voraussichtlich Mitte Juni werden die ersten beiden Bauabschnitte mit einer Länge von rund 950 Metern von der Bonner Stadtgrenze bis zum Weidenweg in Niederdollendorf ausgebaut. Der Radweg ist sowohl als Europäischer Fernradweg als auch als Pendlerroute von besonderer Bedeutung. In Zukunft werden dort noch deutlich mehr als die bisher schon über 300.000 Nutzer pro Jahr erwartet.