1. Region
  2. Siebengebirge
  3. Königswinter

Polizeikontrolle in Königswinter: Raser flüchtet vor Polizei

Grauer Audi TT gesucht : Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle in Königswinter

Polizeibeamte wollten am Mittwochvormittag in Königswinter einen Autofahrer kontrollieren. Dieser flüchtete allerdings vor den Beamten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Am Dienstagvormittag ist der bislang unbekannte Fahrer eines grauen Audi TT mit Kennzeichen des ehemaligen Kreises Kempen-Krefeld (KK) in Königswinter-Oberpleis vor einer Verkehrskontrolle geflüchtet.

Das Fahrzeug war laut Polizei einer Streifenwagenbesatzung gegen 10.40 Uhr in der Straße Niederbach aufgefallen, da der Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Siegburger Straße unterwegs war.

Als ihn die Beamten kontrollieren wollten, missachtete der Fahrer die Haltezeichen und flüchtete. Er fuhr zunächst über den Niederbach auf die L143 in Richtung Süden und bog von dort auf die L268. Unter fortgesetzter und mehrfacher Missachtung von Verkehrsregeln und der Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer flüchtete der Wagen mit überhöhter Geschwindigkeit weiter über die L331 und in Gräfenhohn/Ittenbach schließlich auf die A3 in Richtung Köln.

Zeugen gesucht

Der bislang unbekannte Fahrer kann nach Zeugenangaben folgendermaßen beschrieben werden: Etwa 30 bis 35 Jahre alt, kurze braune Haare, sportliche Statur.

Das Verkehrskommissariat 1 der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Geschädigte und Zeugen, die durch das Fahrverhalten gefährdet wurden oder sonstige Angaben zu Fahrzeug und Fahrer machen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 0228 15-0 oder per E-Mail an VK1.Bonn@polizei.nrw.de entgegengenommen.

(ga)